Austausch und Impulse am Tag der Lehrkräftebildung

Am 18. November 2021 fand der diesjährige Tag der Lehrkräftebildung statt. Entlang von „Gestaltungsfeldern der Professionsentwicklung“ wählten sich knapp 100 Akteur*innen aus den lehrerbildenden Fakultäten in die Konferenz und den begleitenden Live-Stream ein und kamen in einen intensiven Austausch zu den Themen Digitalisierung, Inklusion und der professionellen Entwicklung entlang von Praxisphasen.

Gerahmt wurden die drei parallelen Webseminare zu den genannten Themen von einem einführenden Vortrag, in dem Professorin Dr. Katja Koch, Vizepräsidentin für Lehrer*innenbildung und Wissenstransfer der TU Braunschweig, die jüngeren Reformprozesse der Lehrkräftebildung Revue passieren ließ und in einem knappen Ausblick Chancen und Herausforderungen der weiteren Entwicklung aufzeigte und einer Diskussionsrunde, in der Perspektiven für die Lehrkräftebildung an der UDE abschließend zusammengetragen wurden.

Twitter-Fazit

Für die Abschluss-Diskussion wählte Moderator Dr. Henning Feldmann, Geschäftsführer der Professional School of Education der Ruhr-Universität Bochum, einen ungewöhnlichen Rahmen: Er ermunterte die Diskutant*innen, sich vorzustellen, sie hätten eine Messenger-Gruppe und fragte sie, was sie nun im Anschluss an die Seminare als Fazit in die Gruppe schreiben würden und was sie in 280 Zeichen als Fazit in einem Tweet auf dem Social-Media-Dienst Twitter verfassen würden.

Neben Prorektorin für Studium und Lehre Professorin Dr. Isabell van Ackeren und dem wissenschaftlichen Leiter des ZLB Professor Dr. Stefan Rumann sowie Ralf Jupe, dem Leiter des ZfsL Essen zogen mit Professorin Dr. Inga Gryl, Professorin Dr. Petra Scherer und Professorin Dr. Carolin Rotter drei Vertreter*innen aus den Webseminaren eine kurze Bilanz des Tages und skizzierten weitere nächste Entwicklungsschritte der Lehramtsausbildung an der UDE.

#packenwiresan

Bilder der Veranstaltung

2021-11-24T11:36:51+01:0024. November 2021|
Hallo,
ich heiße BeLa.