Graduiertenförderung in ProViel

Graduiertenförderung in ProViel2018-07-13T12:13:08+00:00

Im Rahmen der durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Qualitätsoffensive Lehrerbildung hat das UDE Projekt Professionalisierung für Vielfalt (ProViel) eine Anschlussförderung 2019-2023 beantragt. Die Projektkoordination soll weiterhin im ZLB liegen. Einen Überblick über die erste Förderphase finden Sie auf der ProViel Website. Im Falle des Zuschlages für eine zweite Förderphase plant ProViel, 18 Qualifikationsstellen zu schaffen. Die Qualifikationsarbeiten sind thematisch in den drei ProViel-Handlungsfeldern Vielfalt & Inklusion, SkillsLabs | Neue Lernräume und Qualitätsentwicklung/-sicherung angesiedelt.
Um den wissenschaftlichen Nachwuchs optimal zu fördern, unterstützen das Interdisziplinäre Zentrum für Bildungsforschung (IZfB) und das ZLB gemeinsam die forschungsmethodische Ausbildung, den Transfer der Forschungsergebnisse in die Breite der Lehrerausbildung und die themenbezogenen Fortbildungen im Bereich Inklusion, Bildung in der digitalen Welt und Naturwissenschaftliche Bildung. Die Fortbildungen stehen im Rahmen der Projektpartnerschaft mit der TU Dortmund dem wissenschaftlichen Nachwuchs an beiden Standorten offen. Die Universitäten etablieren einen gemeinsamen Veranstaltungskalender und stellen die wechselseitige Anrechenbarkeit von Veranstaltungen sicher. Um forschungsmethodische Grundkenntnisse bereits im Studium sicherzustellen, arbeiten die Institute eng mit dem ProViel-Projekt MethodenLab zusammen.