Zukunftswerkstatt Inklusion

Zukunftswerkstatt Inklusion2019-10-07T10:47:48+02:00

Lehrerinnen und Lehrer mit Kompetenzen für ein erfolgreiches Unterrichten in inklusiven Settings werden dringend in allen Schulformen gesucht. Die Hochschulen der Universitätsallianz Ruhr (Bochum, Duisburg-Essen und Dortmund) möchten ihren Lehramtsstudierenden den Erwerb dieser einschlägigen Kompetenzen ermöglichen. Dafür reformieren die drei Hochschulen gegenwärtig ihre Lehramtsstudiengänge.

Bereits parallel zu diesem Prozess sollen Lehramtsstudierende einen Überblick über die entstehenden Konzepte erhalten und zentrale Basiskompetenzen erwerben können. Dafür wurde die Zukunftswerkstatt Inklusion entwickelt. Dozierende aller drei Standorte präsentieren nach einer einführenden Plenarveranstaltung ihre neu entwickelten Konzepte in Form von Workshops für Masterstudierende.

Die Zukunftswerkstatt Inklusion wird seitens der Universität Duisburg-Essen gemeinsam vom Zentrum für Lehrerbildung und dem Projekt Professionalisierung für Vielfalt durchgeführt.

Nächster Termin

24. und 25. März 2020
(an der TU Dortmund)

Ansprechpartnerin

Dilek Gürsoy-Posse

Vierte Zukunftswerkstatt Inklusion erfolgreich abgeschlossen

2. Mai 2019|

Die vierte Zukunftswerkstatt Inklusion - eine Veranstaltungsreihe der UA Ruhr - ist erfolgreich zu Ende gegangen. Fortgeschrittene Lehramtsstudierende der drei beteiligten Universitäten hatten im März und April wieder die Möglichkeit, zentrale Basiskompetenzen für den Unterricht in inklusiven Settings zu erwerben.

Anmeldung zur Zukunftswerkstatt 2019 ab dem 27. Februar

27. Februar 2019|

Die Anmeldung zur Zukunftswerkstatt Inklusion 2019 ist ab dem 27. Februar, 15:00 Uhr, bis zum 11. März möglich. Studierende können sich einige Workshops für die Zusatzqualifikation Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft (ZuS) anrechnen lassen.

Hallo, ich bin BeLa. Frag mich was!