Veranstaltungsreihe Schnittstellen: Hochschule, Schule und Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung

Veranstaltungsreihe Schnittstellen: Hochschule, Schule und Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung2021-06-23T12:01:37+02:00

Unabdingbar für eine nachhaltige Qualitätsentwicklung in der Lehrkräftebildung ist die stete Kooperation der Universität mit den lehrerausbildenden Institutionen und Einrichtungen außerhalb der Universität. Die Veranstaltungen an der Schnittstelle von Hochschule zur Schulseite bieten vielfältige Potentiale zur Ausgestaltung der Kooperationen im Hinblick auf Kommunikation, Information und Weiterentwicklung. Neben zahlreichen Einzelveranstaltungen bietet das ZLB die folgende Veranstaltungsreihe semesterlich bzw. jährlich für Studieninteressierte, Studierende und an der Lehrerausbildung beteiligte Akteur*innen an:

  • Durchführung der Informationsveranstaltung Lehramtsstudierende als Vertretungslehrkräfte
    Aufgrund des Lehrkräftemangels in Nordrhein-Westfalen sind Lehramtsstudierende als Vertretungslehrkräfte sehr gefragt. Für Studierende, die eine solche Tätigkeit in Betracht ziehen, gibt es einiges zu beachten. Das ZLB und der VBE bieten zweimal jährlich eine Informationsveranstaltung zum obengenannten Thema an. Die Veranstaltung richtet sich an alle Lehramtsstudierenden der UDE, die eine Tätigkeit als Vertretungslehrkraft in Betracht ziehen.
  • Durchführung von Infoveranstaltungen zum Praxissemester
    Vor Beginn der Anmeldephase zum schulischen Teil des Praxissemesters bietet das ZLB in jedem Semester in Kooperation mit dem ZfsL Essen mehrere inhaltsgleiche Informationsveranstaltungen für zukünftige Praxissemester-Studierende an. Dort erhalten diese Hinweise und Erklärungen zur Organisation, zum Anmeldeverfahren und zum Ablauf des Praxissemesters. Auch Lehrkräfte der Schulen aus der Praxissemesterregion der UDE sind eingeladen, sich in diesen Veranstaltungen über das Praxissemester zu informieren.
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen zum Vorbereitungsdiensts
    Einmal jährlich organisiert das ZLB unter Mitwirkung des Ministeriums für Schule und Bildung (MSB) und des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung in Essen eine Informationsveranstaltung zu wesentlichen Aspekten des Vorbereitungsdienstes für ein Lehramt. Diese Veranstaltung richtet sich an zukünftige Referendar*innen.
  • Workshops zur Prävention sexuellen Missbrauchs
    Im Rahmen des Basic und Advanced Trainings (BuAT)  bietet das ZLB neben zahlreichen weiteren Angeboten für Studierende regelmäßig Workshops zur Prävention sexuellen Missbrauchs für angehende Lehrkräfte an. Die Schule sollte ein sicherer Ort sein, an dem ein Kind Hilfe bekommen kann, wenn es sexuellen Missbrauch erfährt. Es ist wichtig, dass schon angehende Lehrkräfte dazu befähigt werden, Kindeswohlgefährdung bei ihren Schüler*innen zu erkennen und richtig darauf zu reagieren, wenn es entsprechende Hinweise gibt oder das Kind sich der Lehrperson anvertraut. Realisiert werden die Workshops in Kooperation mit dem AWO Beratungszentrum Lore-Agnes-Haus, der Stiftung Hänsel + Gretel und dem Verein Menschen gegen Kindesmissbrauch.
  • Durchführung der Herbstschule
    Eine Veranstaltung des ZLB, der Kompetenzteams Essen, Mülheim / Oberhausen sowie der Bildungsinitiative RuhrFutur für alle Phasen der Lehrerbildung – Studium, Referendariat und Fortbildung – mit Plenarveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und einer großen Bandbreite an themenorientierten Workshops.
  • Durchführung des Tags der Lehrkräftebildung
    Einmal jährlich veranstaltet das ZLB mit wechselnden Kooperationspartner*innen unter Schirmherrschaft des Prorektorats für Studium und Lehre den Tag der Lehrkräftebildung. Mit dieser Veranstaltung sollen Studierende, Lehrende und weiteren Hochschulakteur*innen der UDE, Vertreter*innen der kooperierenden ZsfL sowie Lehrer*innen eine Plattform erhalten, um sich über aktuelle Herausforderungen der Lehrerbildung auszutauschen.
  • Durchführung der Facharbeitsgruppentagung (FARG-Tagung) zum Praxissemester
    Im Fokus dieser jährlich stattfindenden Facharbeitsgruppentagung stehen die Vorbereitung und Begleitung der Praxissemesterstudierenden. Die Optimierung der fachbezogenen Vernetzung und die Weiterentwicklung der Kooperation der Akteur*innen an den lehrerbildenden Fakultäten, des Zentrums für Lehrerbildung, den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und den Schulen der Ausbildungsregion soll vor allem im Rahmen der Zusammenarbeit in fachspezifischen Arbeitsgruppen umgesetzt werden.

Darüber hinaus erfolgt ein Großteil der Kommunikation und Zusammenarbeit mit der Schulseite durch die Nutzung elektronischer Plattformen, wie zum Beispiel den Kommunikations-und Kooperationsräumen (KoKo) oder der Plattform zur Vergabe von Schulplätzen (PVP) im Praxissemester.

Hallo,
ich heiße BeLa.