Informationen für Erziehungsberechtigte

Informationen für Erziehungsberechtigte2021-03-31T13:29:53+02:00


Das Projekt Weichenstellung unterstützt Schüler*innen, die das Potenzial haben einen höheren Bildungsabschluss zu erreichen, beim Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium oder eine andere weiterführende Schule. Lehramtsstudierende, die sogenannten Mentor*innen, der Universität Duisburg-Essen stärken und fördern je drei Schüler*innen, die sogenannten Mentees, von der vierten bis zur sechsten Klasse.


Das Projekt Weichenstellung fördert Schüler*innen, die die Voraussetzungen für den Besuch des Gymnasiums oder der Realschule mitbringen und in individuell unterschiedlichen Bereichen, z. B. Deutschkenntnisse, Selbstbewusstsein oder mathematische Fähigkeiten, noch Unterstützung benötigen.


Die Mentor*innen sind Lehramtsstudierende der Universität Duisburg-Essen, die am Anfang ihrer Lehramtsausbildung stehen. Ein Begleitseminar unterstützt die Studierenden während der Projektlaufzeit von drei Jahren und bereitet sie auf mögliche Herausforderungen im schulischen und außerschulischen Bereich vor.


Das Förderangebot umfasst die vierte Klasse der Grundschule und die fünfte und sechste Klasse der weiterführenden Schule, also insgesamt drei Jahre.


Das Projekt wird von der Dr. Harald Hack Stiftung und dem Zentrum für Lehrerbildung finanziert. Den teilnehmenden Kindern und Familien entstehen keinerlei Kosten.


  • An der Grundschule unterstützen die Mentor*innen Ihr Kind wöchentlich im Unterricht in einem Umfang von zwei Unterrichtsstunden pro Woche. Zudem erhält Ihr Kind Förderunterricht in einer Kleingruppe in einem Umfang von zwei Unterrichtsstunden pro Woche.
  • An der weiterführenden Schule erhält Ihr Kind mindestens zwei Unterrichtsstunden Förderung in den Hauptfächern, die in Absprache mit den Mentor*innen im Unterricht oder Nachmittagsbereich stattfinden.
  • Monatlich veranstalten die Mentor*innen mit Ihrem Kind einen kulturell orientierten Ausflug, jeweils am ersten Samstag im Monat (ca. drei bis vier Stunden). Auch diese Ausflüge und Veranstaltungen sind kostenfrei.


Sobald die Klassenlehrer*in Ihr Kind für das Projekt ausgewählt hat, werden Sie zu einem Gespräch in die Schule eingeladen und Ihnen wird die Teilnahme Ihres Kindes am Projekt Weichenstellung angeboten. Sind Sie damit einverstanden, dass Ihr Kind teilnimmt, unterschreiben Sie die Einverständniserklärung.
Über den gesamten Zeitraum des Projekts von drei Jahren erwartet das Projektteam von Ihnen:

  • Sie ermöglichen Ihrem Kind die regelmäßige Teilnahme an den Förderangeboten und an den Ausflügen.
  • Sie tauschen sich regelmäßig mit der Mentor*in über die Entwicklung Ihres Kindes aus.
  • Sie informieren die Mentor*in, falls Ihr Kind erkrankt ist und nicht am Förderangebot oder am Ausflug teilnehmen kann.


Die teilnehmenden Schulen sind ausgewählte Grund- und weiterführende Schulen in Duisburg, Essen und Umgebung.


Sie können Ihr Kind an jeder weiterführenden Schule anmelden. Falls die Schule noch nicht am Projekt teilnimmt, leitet das Zentrum für Lehrerbildung eine Kooperation mit der Schule in die Wege.


Ja, auch beim Wechsel auf eine andere Schulform bleibt die Unterstützung selbstverständlich bis zum Ende der sechsten Klasse bestehen. Das Potenzial Ihres Kindes wird weiterhin gefördert werden, um ihm langfristig einen erfolgreichen Bildungsabschluss zu ermöglichen.


Projektkoordinatorin

Abgeordnete Lehrerin im Projekt

Christiane Thiemann

Hallo,
ich heiße BeLa.