Praxissemester

Praxissemester2018-07-11T11:15:23+00:00

Das Praxissemester an der Universität Duisburg-Essen (UDE) findet im zweiten Semester des Master of Education statt. Es wird von der UDE verantwortet und in Kooperation mit den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) in Duisburg, Essen, Kleve, Krefeld und Oberhausen sowie den Schulen der Ausbildungsregion gemeinsam gestaltet und begleitet.

  • Die Schulvergabe erfolgt ausschließlich über die zentrale Onlineplattform zur Vergabe von Praktikumsplätzen (PVP).
  • Wichtige Informationen zum Praxissemester finden Sie in kompakter Form im Leitfaden Praxissemester. Ebenso bietet das Zentrum für Lehrerbildung semesterlich Informationsveranstaltungen zum Praxissemester an.

Im Praxissemester des Masterstudiums werden die Studierenden vor allem dabei unterstützt, fachwissenschaftliches, fachdidaktisches und erziehungswissenschaftliches Wissen zu integrieren und konzeptionelles, theoriebasiertes Wissen mit erfahrungsbasiertem Handlungswissen zu verknüpfen. Ebenso soll das Praxissemester den Studierenden die Möglichkeit geben, ihre unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Erfahrungen zu theoretisieren und exemplarisch in Handlungsmodelle zu übersetzen, um auf die Praxisanforderungen der Schule und des Vorbereitungsdienstes wissenschafts- und berufsfeldbezogen vorbereitet zu sein. Zudem ist der systematische Kompetenzaufbau mittels des Portfolios Praxiselemente zu reflektieren.

Den Ablauf entnehmen Sie bitte dem Leitfaden Praxissemester.

Die Anmeldung und alle wichtigen Informationen zur Anmeldung finden Sie im Leitfaden Praxissemester.

Für alle Fragen und Anregungen rund um die Konzeption und Durchführung der e-gestützten Lehr- und Begleitveranstaltungen im Praxissemester stehen Ihnen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung.

Sehr geehrte Seminarausbilder/-innen und Ausbildungslehrkräfte im Praxissemester an den Lernorten ZfsL und Schule,

um dem von allen Seiten geäußerten Wunsch nach einer stärkeren Vernetzung der Lernorte im Praxissemester entgegenzukommen, wurden an der Universität Duisburg-Essen für alle lehrerbildenden Studiengänge fachspezifische Kommunikations- und Kooperationsräume im Lernmanagementsystem Moodle eingerichtet. Diese virtuellen Räume werden von Fachverantwortlichen der jeweiligen Studiengänge betreut und verwaltet. Die Räume bieten die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig den (Material-)Austausch und die Kommunikation zwischen allen ins Praxissemester involvierten Lehrenden zu fördern und damit unter anderem die in vielen Fächern bereits durchgeführten Präsenztreffen zu ergänzen. In der nachfolgenden Liste finden Sie die Fachverantwortlichen jener Fächer, die ihren Raum bereits in Betrieb genommen haben. Bitte wenden Sie sich an die hier angegeben Personen, wenn Sie gerne in den Kommunikations- und Kooperationsraum Ihres Faches eingeschrieben werden möchten, oder wenn Sie diesbezüglich noch weitere Fragen haben. Für den Fall, dass Sie noch Hilfe beim Anlegen eines Gastaccounts in Moodle oder bei der Nutzung der Räume benötigen, nutzen Sie bitte das Dokument Nutzungshinweise oder wenden Sie sich an die Praxissemester E-Support-Station.

Bildungswissenschaften: Dr. Anke Liegmann, Professor Dr. Manfred Wahle
Biologie: Dr. Martin Linsner, Professor Dr. Philipp Schmiemann
Biotechnik: Professor Dr. Maik Walpuski, Professorin Dr. Karin Stachelscheid
Chemie: Professor Dr. Maik Walpuski, Professorin Dr. Elke Sumfleth, Professor Dr. Stefan Rumann
Deutsch: Dr. Markus Engelns, Dr. Bettina Oeste
Englisch: Dr. Katja Heim, Margit Hempel, Dr. Julian Sudhoff
Große berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft mit Kleiner beruflichen Fachrichtung (Standort Essen): Marina Haves
Informatik: Professor Dr. Torsten Brinda, Matthias Kramer
Kunst: Professorin Dr. Christine Heil
Mathematik: Dr. Matthias Glade, Dr. Christian Rütten, Dr. Sebastian Bauer
Musik: Dr. Daniela Schwarz
Physik: Professor Dr. Hendrik Härtig
Sachunterricht: Katrin Weber, Sandra Stegemann
Sozialwissenschaften: Professorin Dr. Sabine Manzel, Dr. Dennis Neumann
Sport: Dorien Beckers, Gabi Flecken
Technik: Professor Dr. Martin Lang
Wirtschaftswissenschaften (Standort Essen): Marina Haves

Um die aktuellen Kontaktdaten der jeweiligen Fachverantwortlichen zu erhalten, nutzen Sie bitte die allgemeine Personensuche der UDE-Homepage.

Reduzierung auf zwei Studienprojekte in allen Lehramtsstudiengängen

Der Vorstand des Zentrums für Lehrerbildung hat Anfang 2018 die Reduzierung der Anzahl der Studienprojekte im Modul Praxissemester beschlossen. Mit Beginn des Praxissemesters am 14. September 2018 sind in allen Lehramtsstudiengängen nur noch zwei Studienprojekte im Praxissemester durchzuführen. Die Wahlentscheidung über die Teilstudiengänge, in denen Studienprojekte absolviert beziehungsweise nicht absolviert werden, sind bis zum letzten Tag des ersten Blockwochenzyklus den Dozierenden der Begleitveranstaltungen verbindlich schriftlich zuzuleiten.

Künftig weniger Studienprojekte im Lehramt Grundschule

Der Vorstand des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB) hat im Januar 2016 beschlossen, die Anzahl der Studienprojekte im Praxissemester im Lehramt Grundschule von vier auf drei zu reduzieren. Die Umstellung tritt zum Wintersemester 2016/17 in Kraft.

1. Feedback-Konferenz zum Praxissemester an der Universität Duisburg-Essen

Am 22. Oktober 2015 trafen sich Personen aller am Praxissemester beteiligten Akteursgruppen aus der Universität, den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und den Ausbildungsschulen zu einem ersten gemeinsamen Feedback zum Praxissemester. Nach einem Auftakt im Plenum kamen die mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst in zehn moderierten akteursheterogenen Arbeitsgruppen zusammen. Ziel war der rückblickende Austausch zu den zentralen Aspekten des Praxissemesters.
Im Besonderen wurden die Leistungserwartungen und der angestrebte Kompetenzgewinn der Studierenden, die von ihnen durchzuführenden Studien- bzw. Unterrichtsprojekte und die Kooperation zwischen den Lernorten Universität und Schule thematisiert. In einer zweiten Arbeitsphase in akteurshomogenen Arbeitsgruppen ging es darum, durch individuelle Anregungen die Anforderungskataloge an die Studierenden im Praxissemester im Hinblick auf ihre die künftigen Lehrerkompetenzen zu studierbar zu machen.
Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen machen deutlich:
Die Kommunikations- und Kooperationsstrukturen zwischen Universität und Schule sollen weiter entwickelt und die jeweiligen Leistungsanforderungen an die Studierenden noch zielorientierter abgestimmt werden. Die positiven Rückmeldungen der Beteiligten zur Konferenz unterstreichen, wie wichtig ein solcher Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren ist. Das ZLB wird auch in den kommenden Semestern regelmäßig weitere Feedback-Konferenzen durchführen.

Infoveranstaltung für die Lehrenden im Praxissemester

Am 20. Januar 2015 und 21. Januar 2015 hat das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) alle Lehrenden im Praxissemester kurz vor Beginn der ersten Durchführung zu zwei Informations- und Austauschveranstaltungen eingeladen. Es kam zum regen Austausch zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Universität und der am Praxissemester beteiligten ZfsL. Hierbei konnten zahlreiche noch offene Fragen geklärt werden.

Informationsveranstaltungen und Gruppensprechstunden

Rund um das Praxissemester wurden bereits zahlreiche Informationsveranstaltungen für Schulen, ZfsL und Studierende angeboten. Die meisten dieser Veranstaltungen fanden in Kooperation mit den zuständigen ZfsL statt. Weitere Gruppensprechstunden und Sondersprechstunden während der Anmeldung zum Praxissemester sind geplant.

2. Moderatorentreffen

Am 29. April 2014 fand das 2. Treffen der Moderatorinnen und Moderatoren der Fachverbünde an der UDE statt.

Inhaltliche Ausgestaltung:

  • Organisatorisches zum Praxissemester
  • Ein exemplarisches Studien- bzw. Unterrichtsprojekt aus den Bildungswissenschaften
  • Ausblick: Auftragsende 18. Juni 2014 – und dann?

Konstituierende Sitzung der AG Leitfaden

Am 30. Januar 2014 fand die erste Sitzung der AG Leitfaden statt. Ihre Mitglieder setzen sich aus Vertreterinnen und Vertreter des ZLB, der ZfsL und der Schulseite zusammen. Ziel der AG ist die Erstellung eines Leitfadens zum Praxissemester für alle am Praxissemester beteiligten Akteure. Die Veröffentlichung des Leitfadens erfolgte Anfang September 2014.

Rektoratsbeschluss zur Umsetzung des Studientages an der UDE

Nach intensiver Abwägung alternativer Möglichkeiten der Umsetzung des Studientages im Praxissemester in verschiedenen Gremien hat das Rektorat der UDE in seiner Sitzung am 08. Januar 2014 beschlossen, den Studientag im Praxissemester im Blocktagemodell durchzuführen. Die SAP (Ständige Arbeitsgemeinschaft Praxissemester) wurde in ihrer Sitzung am 27. Januar 2014 über diese Entscheidung informiert.

Das Modell sieht für die Begleitung jedes Faches und der Bildungswissenschaften je 3 Blocktage von bis zu 8 Stunden vor, die zu Beginn, in der Mitte und am Ende des Praxissemesters verortet sind. Daraus ergeben sich pro Fach bis zu 24 Stunden Präsenzzeit an der UDE. Die übrige Begleitung wird in E-Formaten erbracht. Die Verteilung der Blocktage auf die Fächer ist an der UDE und mit den kooperierenden ZfsL jeweils zentral abzustimmen, um die Studierbarkeit aller Fächerkombinationen zu gewährleisten.

Moodle-Schulung

Am 30. September 2013 wurde für die Mitglieder der Fachverbünde eine Moodle-Schulung am Campus Essen durchgeführt. Das Angebot richtete sich an Einsteigerinnen und Einsteiger und Nutzerinnen und Nutzer mit ersten Erfahrungen im Einsatz der Lehr-/Lernplattform Moodle.

1. Moderatorentreffen

Am 17. Oktober 2013 fand das 1. Zwischentreffen der Moderatorinnen und Moderatoren der Fachverbünde statt.

Veranstaltungsort: Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Essen

Inhaltliche Ausgestaltung:

  • Präsentation von Studien- und Unterrichtsprojekten
  • Austausch und Feedback zur bisherigen Fachverbundarbeit

Auftaktveranstaltung zum Praxissemester

Der Auftakt zur inhaltlich abgestimmten Gestaltung des Praxissemesters fand am 15. Mai 2013 in ersten Arbeitssitzungen der ca. 24 Fachverbünde (FVB) aus universitären und schulischen Lehrerbildnern statt.

Zum Auftakt der Fachverbundarbeit und Initiierung der Kooperation im Praxissemester trafen 215 Akteure aus allen am Praxissemester beteiligten Gruppen (Hochschulen, ZfsL, Schulen) zusammen. Die Veranstaltung war der Startschuss für die gemeinsame inhaltliche Ausgestaltung des Praxissemesters. Die Arbeit an den Ausbildungscurricula in den FVB erstreckte sich über mehr als ein Jahr und wurde von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe im ZLB begleitet.

Kooperationsvereinbarung mit den ZfsL

Am 06. Oktober 2011 schlossen die Universität Duisburg-Essen und ihr Zentrum für Lehrerbildung mit den ihr zugeordneten Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) eine Kooperationsvereinbarung für die Ausgestaltung und Umsetzung des künftigen Praxissemesters im 2. Semester der MEd-Studiengänge. Die Lehramtsstudierenden der UDE werden im Praxissemester im schulischen Teil in Zusammenarbeit mit den ZfsL Essen, Duisburg, Krefeld, Kleve oder Oberhausen betreut.

http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=2927