Loading...

Qualifikation Inklusion in der Lehrer*innenbildung der UDE

Qualifikation Inklusion in der Lehrer*innenbildung der UDE2021-10-15T13:39:36+02:00

Ziele der Qualifikation

Mit der Einführung der inklusiven Schule in NRW nimmt die Vielfalt in Schule und Unterricht zu und stellt erweiterte Anforderungen an Lehrkräfte. In der Metropolregion Rhein-Ruhr, die durch oftmals schwierige soziale Lagen gekennzeichnet ist, gilt es daher, die individuellen Ausgangslagen der Lernenden zu berücksichtigen und damit Bildungsgerechtigkeit zu sichern. Das Ziel der „Qualifikation Inklusion in der Lehrer*innenbildung – QuIL“ ist es, angehenden Lehrkräften im Lehramt Grundschule den vertiefenden Erwerb von Kompetenzen im Bereich Inklusion zu ermöglichen. Diese Vertiefung basiert auf den inklusiven Basis-Qualifikationen, die die Studierenden im Studium erwerben und greift die Grundideen des Leitbilds Inklusion an der UDE auf. QuIL ist ein gemeinsames Vorhaben der Bildungswissenschaften, Deutsch als Zweit-/Fremdsprache (DaZ/DaF), Deutsch, Mathematik, Sport, evangelische Theologie und Englisch.

Grundlage für die Qualifikation

1. Teilnahme an der Ringvorlesung Inklusion im 2. Fachsemester

Für die Studierenden des Grundschullehramts wird ab dem 2. Fachsemester in jedem Sommersemester die Ringvorlesung Inklusion angeboten. Für die Teilnahme können sich die Studierenden 1 CP für QuIL anrechnen lassen.

2. Verfassen einer Interessenbekundung

Nach Abschluss der Ringvorlesung verfassen die Studierenden eine Interessenbekundung, warum sie die Qualifikation erwerben möchten und senden diese per E-Mail an .img{at}.img(.).img.
Die Interessenbekundung soll mindestens zwei, maximal drei DIN A4 Seiten sowie ein zusätzliches Deckblatt umfassen. Schriftart Arial Schriftgröße 11, 1,5-zeilig, die Zeichenzahl ohne Leerzeichen für Deckblatt und Text zusammen sollte 7.500 Zeichen nicht überschreiten. Das Deckblatt soll folgende Angaben enthalten: Name und Matrikel-Nummer, Drittfach und Semester. Die Studierenden sollen sich bei ihren Ausführungen auf mindestens zwei Vorträge aus der Ringvorlesung beziehen und folgende Fragen beantworten:

  • Bringen Sie Erfahrungen zum Thema Inklusion mit und wenn ja, welche?
  • Warum möchten Sie den Themenbereich „Inklusion“ im Laufe Ihres Studiums vertiefen?
    Beziehen Sie sich bei Ihren Ausführungen auf mindestens zwei Vorträge aus der Ringvorlesung.
  • Welchen spezifischen Nutzen erwarten Sie von QuIL für Ihren späteren Lehrberuf?

3. Teilnahme an Beratungsangeboten

Nach der Auswertung der Interessenbekundung laden die Koordinator*innen und Fachverantwortlichen von QuIL die Studierenden zu Beratungsgesprächen ein. Nach positiven Beratungsgesprächen können sich die Studierenden verbindlich für QuIL anmelden.
Die Termine zur Abgabe der Interessenbekundung und die Terminierung der Beratungsgespräche werden den Studierenden in der Ringvorlesung mitgeteilt.

4. Erwerb der Qualifikation

QuIL kann durch eine systematische Schwerpunktsetzung im Rahmen des zehnsemestrigen, regulären Lehramtsstudiums erlangt werden.
Um die Qualifikation zur Profilierung des Wahlbereichs Inklusion zu erhalten, müssen im Laufe des Studiums 20 CP erworben werden. Neben Lehrveranstaltungen in den „Pflichtfächern und -bereichen Bildungswissenschaften, DaZ/DaF, Deutsch und Mathematik sollen weitere Vertiefungen in den Fächern des Lernbereich III belegt werden. Diese sind Stand WS 2021/22 die Fächer Sport, Englisch und evangelische Theologie. Dazu kommen die Praxisphasen, Abschlussarbeiten sowie extracurriculare Angebote, wie z. B. die Herbstschule oder die Zukunftswerkstatt Inklusion.

Studienleistungen in den Fächern und Bereichen Credit Points
Ringvorlesung 1 CP
Bildungswissenschaften mindestens 2 CP
DaZ/DaF mindestens 2 CP
Deutsch mindestens 2 CP
Wahlfächer mindestens 2 CP
Praxisphasen mindestens 3 CP
Abschlussarbeiten mindestens 4 CP
Extracurriculare Angebote mindestens 1 CP
weitere Credit Points nach Wahl 3 CP
Summe 20 CP

In welchen Lehrveranstaltungen CP gesammelt werden können, entnehmen die Studierenden dem Überblick über allgemeine anrechenbare Studienleistungen und semesterlich dem Vorlesungsverzeichnis.

Die Termine der Ringvorlesung Inklusion

Die fächerübergreifende Ringvorlesung Inklusion startete im Sommersemester 2021 in einem digitalen Format. Mit der Ringvorlesung Inklusion, bringen sich alle beteiligten Fächer mit ihrem spezifischen Blick auf den Themenkomplex Inklusion im Schulunterricht ein. Die nächste Vorlesungsreihe beginnt im Sommersemester 2022.

Ansprechpartner*innen der beteiligten Fächer

Koordination

Professorin Dr. Katja Cantone-Altıntaș und Professorin Dr. Petra Scherer
Kontakt: .img{at}.img(.).img

Bildungswissenschaften

Professorin Dr. Angela Heine
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Julia Hartmann
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Annerose Moras
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img

weitere Informationen

DaZ/DaF

Professorin Dr. Katja Cantone-Altıntaș,
Melanie Beese
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Erkan Gürsoy
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Kevin Niehaus
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img

weitere Informationen

Deutsch inklusiv

Professorin Dr. Miriam Morek
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Lea Hoffmann
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Jan Röhrig
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img

weitere Informationen

Englisch inklusiv

Professorin Dr. Eva Wilden
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Krystina Mensing
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img

weitere Informationen

ev. Religion

Professor Dr. Thorsten Knauth
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img
Janine Wolf
E-Mail: .img(.).img{at}.img(.).img

weitere Informationen

Mathematik

Professorin Dr. Petra Scherer
.img(.).img{at}.img(.).img
Jennifer Bertram
.img(.).img{at}.img(.).img

weitere Informationen

Sport

Professor Dr. Michael Pfitzner
.img(.).img{at}.img(.).img
Helena Sträter
.img(.).img{at}.img(.).img
weitere Informationen

Logo BMBF
Screenshot ProViel
Logo ProViel
Logo UDE

Beiträge

Ringvorlesung Inklusion startet als Auftakt für die Qualifikation Inklusion in der Lehrer*innenbildung (QuIL)

Am 16. April 2021 startet die fächerübergreifende Ringvorlesung Inklusion in einem digitalen Format als gemeinsames Vorhaben des Handlungsfelds Vielfalt und Inklusion. In der Ringvorlesung bringen die beteiligten Fachbereiche Bildungswissenschaften, Deutsch als Zweit-/Fremdsprache (DaZ/DaF), Deutsch, Mathematik, Sport, evangelische Theologie und Englisch ihren spezifischen Blick auf Inklusion im Schulunterricht ein. Studierende, die an der Ringvorlesung teilzunehmen möchten, schreiben einfach eine kurze Anmeldung an .img{at}.img(.).img, dann werden die Zugangsdaten zugeschickt.

Die Ringvorlesung bildet den Auftakt für die „Qualifikation Inklusion in der Lehrer*innenbildung – QuIL“. QuIL möchte angehenden Lehrkräften im Lehramt Grundschule den vertiefenden Erwerb von Kompetenzen im Bereich Inklusion vermitteln. Diese Vertiefung stützt sich auf die inklusiven Basis-Qualifikationen, die die Studierenden im Studium erwerben und greift die Grundideen des Leitbilds Inklusion an der UDE auf. QuIL kann durch eine systematische Schwerpunktsetzung des zehnsemestrigen, regulären Lehramtsstudiums erlangt werden. Um die Qualifikation zur Profilierung des Wahlbereichs Inklusion zu erhalten, sollen mindestens 20 ECTS im Laufe des Studiums erworben werden.

Hallo,
ich heiße BeLa.