Herbstschule Heterogenität vom 06. bis 09. September 2021

Auch in diesem Jahr richtet das ZLB der UDE gemeinsam mit den Kompetenzteams der Städte Essen und Mülheim/Oberhausen sowie der Bildungsinitiative RuhrFutur vom 06. bis 09. September 2021 die Herbstschule „Heterogenität in Schule und Unterricht“ aus.

Nach herausfordernden Monaten wird gemeinsam mit den Teilnehmenden mit der diesjährigen digitalen Herbstschule unter dem Motto „In Krisen lernen: Positive Effekte für die Zukunft nutzen“ eine Zwischenbilanz gezogen und im Verlauf der Woche Perspektiven für künftiges Handeln im Schulkontext diskutiert.

Lehren aus der Pandemie

Zum Auftakt blicken in einer Diskussionsrunde Vertreter*innen aus der Schulpraxis und der Universität auf die Lehren, die bislang aus der Pandemie gezogen werden können.

An den folgenden Veranstaltungstagen folgen inhaltliche Schwerpunkte. So fokussiert der Dienstag das Thema Gesundheit, Motivation und Umgang mit herausforderndem Verhalten. Am Mittwoch stehen Aspekte guten Unterrichts in Präsenz und in Distanz im Blickfeld. Den Abschluss der Fortbildungswoche markiert das Thema Bildungsgerechtigkeit

Anmeldung ab 02. August

Innerhalb dieses Rahmens lädt das ZLB Lehrkräfte und Referendar*innen aller Schulformen der Städte Duisburg, Essen, Mülheim und Oberhausen sowie Lehramtsstudierende der UDE zu einem breiten Vortrags- und Webseminarprogramm ein, das fachliche und fachübergreifende Inhalte bereithält und außerdem interaktive Vernetzungsmöglichkeiten über den eigenen Schul- bzw. Ausbildungskontext hinweg bietet.

Den aktuellen Flyer mit weiteren Infos zu Struktur und Programm sowie den Terminen und Titeln der (Impuls-)Vorträge können Interessierte auf der Seite der Herbstschule abrufen.

Die Anmeldung zur Herbstschule ist vom 02. bis einschließlich 19. August 2021 möglich.

2021-07-22T12:17:09+02:0022. Juli 2021|
Hallo,
ich heiße BeLa.