Zukunftswerkstatt Inklusion und Digitalisierung vom 05. – 09. September 2022

In der Woche vom 05. bis 09. September 2022 findet bereits zum sechsten Mal die Zukunftswerkstatt Inklusion und Digitalisierung (ZuwID) der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) statt. Die drei Universitäten des Ruhrgebiets – die Ruhr-Universität Bochum, TU Dortmund und Universität Duisburg-Essen – bieten den Studierenden im Master of Education erneut die Möglichkeit zur intensiven und praxisnahen Auseinandersetzung mit inklusionsspezifischen Themen. In diesem Jahr geht es um die inklusionsorientierte Gestaltung digitaler Lernumgebungen am Beispiel des Themenfeldes ‚Bildung für Nachhaltige Entwicklung‘ (BNE).

Auf diese Weise werden wichtige schulische Herausforderungen für Lehrkräfte in den Blick genommen und in einem praxisorientierten Workshopformat bearbeitet. Im direkten Austausch mit Lehrkräften aus der Praxis werden Ideen für die Lernumgebungen gesammelt, die in studentischen Kleingruppen umgesetzt und zum Abschluss erneut mit den Kolleg*innen aus der Praxis als ‚critical friends‘ besprochen und reflektiert werden.

Die ZuwID 2022 setzt sich somit das Ziel, die praktische Anwendung digitaler Möglichkeiten zur Realisierung des inklusiven Unterrichts einzuüben, um Lehramtsstudierende auf die inklusive Schule vorzubereiten.  Für die Teilnahme an der ZuwID 2022 wird eine UA Ruhr-Bescheinigung ausgestellt. Die Veranstaltung richtet sich vorzugsweise an Masterstudierende und Bachelorstudierende in höheren Fachsemestern. Die Teilnehmendenzahl für die ZuwID ist auf 30 Studierende begrenzt. Die Anmeldung ist vom 01. Juli bis 15. August über die ZLB-Website möglich.

Programm der ZuwID 2022:

05. September 2022; 09:00 bis 17:00 Uhr:

Auftakt, Einführung und Ideensammlung mit Lehrkräften aus der Praxis

06. bis 08.September 2022:

Arbeitsphase in Kleingruppen zur Erstellung der digitalen Lernumgebungen

09. September 2022; 14:00 bis 17:00 Uhr:

Abschlusstreffen und Reflexion mit den Lehrkräften

2022-06-27T14:17:43+02:0027. Juni 2022|