WEICHENSTELLUNG für Viertklässler startet mit digitaler Veranstaltung

Mit einer digitalen Auftaktveranstaltung am 30. September 2021 ist das Mentoring-Programm WEICHENSTELLUNG für Viertklässler an der Universität Duisburg-Essen (UDE) offiziell gestartet. Rund 120 Teilnehmende, darunter 20 Mentor*innen, 60 Mentees und deren Erziehungsberechtigte sowie Lehrkräfte der beteiligten Schulen, loggten sich ein und verfolgten das von Britt Lorenzen moderierte Programm digital über BigBlueButton. Alle zehn Schulen, darunter sechs aus Essen, zwei aus Duisburg und je eine aus Oberhausen und Gelsenkirchen, waren bei der Veranstaltung vertreten. Auch Gäste der Universitäten Köln und Hamburg sowie des Talentzentrums NRW nahmen teil.

Nach einleitenden Grußworten von Professorin Dr. Isabell van Ackeren, Prorektorin für Studium und Lehre, begrüßte Dr. Anja Pitton, Geschäftsführerin des ZLB und Projektleiterin von WEICHENSTELLUNG an der UDE, die Anwesenden und dankte der Stifterin Marlene Hack für die finanzielle Unterstützung des Projekts durch die Dr. Harald Hack Stiftung. In einem anschließenden Talk mit der Moderatorin hoben sie und Dr. Tanja Matthiesen, Bereichsleiterin Bildung und Erziehung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, aus Hamburg zugeschaltet und verantwortlich für das Mentoring-Programm, hervor, welch wichtigen Beitrag das Mentoring-Programm zur Chancengerechtigkeit in schulischen Übergangsphasen leisten kann. Beide wandten sich dabei auch immer wieder direkt an die Kinder und ermunterten sie, die Chancen, die ihnen das Programm bietet, zu nutzen.

Auch das Team WEICHENSTELLUNG an der UDE, bestehend aus Frank Diehr, Ursula Reuschenbach, Christiane Thiemann und Sabine Hampe stellte sich den Gästen vor.

Programm für die Kinder

Insbesondere für die Kinder bot das Programm außerdem viel Unterhaltung: Carolin van Heek und Jan Bierther sorgten mit einem eigens für das Programm geschriebenen Lied für die musikalische Begleitung. Der Jonglage-Künstler Christoph Rummel begeisterte das Publikum u. a. mit einer faszinierenden Licht-Jonglage. Das Highlight: Alle Kinder schalteten sich mit Bild dazu und machten aktiv mit, als ihnen der Künstler einige Grundlagen der Jonglage zeigte. Die Kinder waren mit Spaß, Eifer und Ausdauer dabei.

Am Ende der gelungenen Veranstaltung hatten alle Teilnehmenden einen guten Einblick in das Programm und dessen Benefits erhalten. Zum einen leistet es einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit und Bildungsteilhabe zum anderen trägt es zur Professionalisierung und Kompetenzerweiterung der Mentor*innen im Hinblick auf ihre zukünftige berufliche Tätigkeit bei.

Bilder der Veranstaltung

Weitere Informationen

WEICHENSTELLUNG für Viertklässler wird in Hamburg von der ZEIT-Stiftung, in Baden-Württemberg von der Pädagogischen Hochschule Weingarten und – dank der Förderung der Dr. Harald Hack Stiftung – in Nordrhein-Westfalen von der Universität zu Köln sowie von der Universität Duisburg-Essen umgesetzt. Mehr Informationen zum Projekt können Interessierte auf der ZLB-Website und der Projekt-Website nachlesen:

https://zlb.uni-due.de/weichenstellung/

https://weichenstellung.info/

2021-10-12T15:04:56+02:0012. Oktober 2021|
Hallo,
ich heiße BeLa.