Feierlicher Abschluss für ehemalige Lehramtsstudierende

Zweimal im Jahr organisiert das ZLB mit den zuständigen Prüfungsämtern die gemeinsame Abschlussfeier für alle Lehramtsstudiengänge, Master of Education und Staatsexamen. Am Freitag, 05. April 2019 wurden über 60 ehemalige Lehramtsstudierende der UDE feierlich verabschiedet.

Dr. Anja Pitton, Geschäftsführerin des ZLB, eröffnete die Veranstaltung im neuen Audimax mit Glückwünschen an die Absolvent/-innen. Sie lud die ehemaligen Studierenden ein, in ihrem Berufsleben gelegentlich an die Universität zurückzukehren: sei es für eine der Fortbildungen, die das ZLB auch für Lehrkräfte anbietet (etwa die Herbstschule), oder vielleicht auch einmal für eine Abordnung als Lehrerin oder Lehrer an die Hochschule.

„Potenziale ausschöpfen“

Anschließend sprach Professorin Dr. Isabell van Ackeren, Prorektorin für Studium und Lehre an der UDE, ihre Grußworte. Sie betonte den hohen Stellenwert, den die Lehrerbildung an der UDE genieße. Auch Bildungsforschung sei stark präsent an der UDE, weshalb die Lehrerbildung an der UDE wissenschaftlich fundiert mit Blick auf aktuelle Herausforderungen wie Digitalisierung oder auch Inklusion sei. Sie erinnerte die künftigen Lehrkräfte daran, worin in ihrem späteren Beruf letztlich die Herausforderung liege: „Ihre Aufgabe wird es sein, die Potenziale und Talente junger Menschen auszuschöpfen.“

Mit Hans Eichhorn, leitender Direktor des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) Oberhausen sprach schließlich auch noch ein Vertreter der zweiten Phase der Lehramtsausbildung. Er griff die verbreitete Annahme „Das Referendariat ist die Hölle!“ auf und versuchte, den künftigen Lehrkräften die Angst davor zu nehmen. „Ja, Sie werden viel arbeiten müssen. Aber die Hölle muss das Ref deswegen noch lange nicht sein“, so Herr Eichhorn. Denn letztlich sei der Vorbereitungsdienst oft vor allem für diejenigen eine schlechte Erfahrung, die nicht aus Freude am Lehrerberuf, sondern nur aus anderen Gründen wie Verbeamtungschancen oder der Aussicht auf viel Urlaub den Beruf ergriffen.

Ehrungen und Applaus

Ein Höhepunkt der Abschlussfeier ist stets die Ehrung der Jahrgangsbesten. Anne Küperkoch (Lehramt Grundschule), Kathrin Schmidt (Lehramt HRSGe), Antonia Buschhoff (Lehramt Gy/Ge) und – in Abwesenheit – Michaela Richter (Lehramt BK) wurden von Frau Pitton auf der Bühne ausgezeichnet.

Anschließend wurden alle Absolventinnen und Absolventen getrennt nach Schulform persönlich von Frau van Ackeren geehrt und erhielten ein Gratulationsschreiben der Uni – und natürlich reichlichen Applaus von den Gästen. Ein letztes Stück der Band Crêpe Suzette, die die Feier erneut musikalisch begleiteten, bildete schließlich den Ausklang einer schönen Feier.

Bilder der Feier

2019-04-11T14:16:47+02:0010. April 2019|