Zukunftswerkstatt Inklusion

Im März und April 2018 fand die dritte Zukunftswerkstatt Inklusion an den drei Universitäten der Universitätsallianz Ruhr (Universitäten Duisburg-Essen, Bochum und Dortmund) statt.

Für den gemeinsamen Auftakt an der Auftaktveranstaltung am 22. März an der Ruhr-Universität Bochum konnten Christoph Dicke vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (Grundsatzfragen Inklusion, Projektgruppe Inklusion) und Dr. Kathrin Racherbäumer (Vertretung der Professur für Inklusive Pädagogik und Diversität) von der UDE gewonnen werden. Sie referierten über bildungspolitische Grundlagen und inhaltliche Schwerpunkte des Themas Inklusion und stellten sich anschließend den Fragen der Studierenden.

In 18 Workshops stellten Dozierende der drei Universitäten ihre neu entwickelten Konzepte an den drei Standorten vor. Lehramtsstudierende höherer Semester hatten auch 2018 wieder die Möglichkeit, zentrale Basiskompetenzen für ein erfolgreiches Unterrichten in inklusiven Settings zu erwerben.

2018-07-04T09:41:40+02:0011. Mai 2018|
Hallo,
ich heiße BeLa.