Gleichstellungsblog

Words Matter – Netzwerk FGF stellt Sprachleitfaden für geschlechterinklusive Sprache vor

2022-03-10T11:55:44+01:0010. März 2022|

Das Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung hat sich mit gendergerechter Sprache auseinandergesetzt und nun eine Handreichung veröffentlicht. 

Zweite Befragung zum Arbeiten im coronabedingten „Homeoffice“

2021-10-26T14:40:29+02:0026. Oktober 2021|

Am 21. Januar 2021 hat das dezentrale Gleichstellungsteam des ZLB eine zweite Befragung zum mobilen Arbeiten in Coronazeiten gestartet. Die zweite Befragung hatte das Ziel herauszufinden, welche Veränderungen sich im Laufe der Homeoffice-Zeit ergeben haben. Daher wurde der identische Fragebogen verwendet.

Rückblick auf zwei Jahre Arbeit der dezentralen Gleichstellungsbeauftragten im ZLB

2021-01-07T14:16:41+01:007. Januar 2021|

Vor über zwei Jahren hat das dezentrale Gleichstellungsteam des ZLB seine Arbeit aufgenommen und in dieser Zeit eine Reihe von Aufgaben und Maßnahmen verwirklicht. In einem jetzt veröffentlichten Bericht zieht das Team ein Resümee der Arbeit von Oktober 2018 bis Oktober 2020 sowie der erreichten selbst gesteckten Ziele und blickt auch auf kommende Herausforderungen.

Arbeiten im coronabedingten „Homeoffice“

2020-09-28T11:42:44+02:0028. September 2020|

Am 28. Mai 2020 hat das dezentrale Gleichstellungsteam des ZLB eine Befragung zum mobilen Arbeiten in Coronazeiten gestartet. Ziel war es, zum einen herauszufinden, wie Mitarbeiter*innen die momentane Situation erleben und zum anderen zu analysieren, wo für die Zukunft Bedarfe und Verbesserungspotentiale liegen.

Mobiles-Eltern-Kind-Büro im Zentrum für Lehrerbildung

2019-12-05T14:58:30+01:003. Dezember 2019|

Die Gründe für den Ausfall eines geplanten Kinder-Betreuungs-arrangements sind so vielfältig wie ihr Auftreten plötzlich ist. Ein mobiles Eltern-Kind-Büro kann dabei helfen, Beruf und Familie leichter miteinander zu vereinbaren.

Mobilität mit Behinderung / chronischer Erkrankung

2019-10-07T14:25:43+02:007. Oktober 2019|

Ein Studienaufenthalt im Ausland stärkt die eigenen Kompetenzen, verbessert die Sprachkenntnisse, fördert den Aufbau von Netzwerken und erweitert berufliche Perspektiven. Auf Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten kommen bei einem Auslandsstudium oft beeinträchtigungsbedingte Mehrkosten zu.

Hallo,
ich heiße BeLa.