Ressort für Professionsentwicklung

Ressort für Professionsentwicklung2020-10-12T11:19:37+02:00

Professionsentwicklung verstehen wir im Ressort als andauernden Qualifikationsprozess über alle drei Phasen der Lehrerbildung hinweg. Neben dem Ziel, die Vernetzung von Akteur*innen der Lehrerbildung inner- und außerhalb der Hochschule voranzutreiben, orientieren sich die Aufgaben und Themen im Ressort an sich wandelnden gesellschaftlichen Herausforderungen und bildungspolitischen Vorgaben. So erfordern aktuelle Querschnittsthemen wie Digitalisierung, Inklusion und Theorie-Praxis-Reflexion die Moderation von intensiven Abstimmungsprozessen zwischen den Studiengängen und den Ausbildungsphasen. Ausgehend vom Projekt Professionalisierung für Vielfalt  (ProViel) und dem Verbundvorhaben Communities of Practice NRW – für eine Innovative Lehrerbildung (COMeIN) – beides Projekte, die im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung bis Dezember 2023 vom BMBF gefördert werden – werden neue Impulse für die Weiterentwicklung der Lehrerbildung an der UDE gewonnen. Die nachhaltige Implementation von Innovationen und Projektergebnissen in die Lehramtsausbildung werden in enger Abstimmung mit allen anderen Ressorts des ZLB und mit den beteiligten Akteur*innen in und außerhalb der UDE umgesetzt.

Der Kooperationsgedanke bestimmt auch das Veranstaltungsangebot, das durch das Ressort (mit-) verantwortet wird:

  • Die Herbstschule Heterogenität in Schule und Unterricht – eine mehrtägige Veranstaltung – richtet sich an Studierende, Referendar*innen und Lehrkräfte. Seit 2017 kooperiert das ZLB hier mit den Kompetenzteams der Städte Essen, Mülheim a. d. Ruhr und Oberhausen sowie der Bildungsinitiative Ruhrfutur.
  • Die Zukunftswerkstatt Inklusion ist eine gemeinsame Workshop-Reihe der drei Universitäten der Universitätsallianz Ruhr (Duisburg-Essen, Bochum und Dortmund).
  • Die Tage der (digitalen) Lehrerbildung dienen vor allem dem Austausch der Lehrenden an der UDE und weiteren Akteur*innen, um die Lehrerbildung am Standort weiterzuentwickeln.

Neben (angehenden) Lehrkräften nehmen wir mit dem Thema „Graduiertenförderung im ZLB“ die Professionsentwicklung der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen in den Blick, die sich im Bereich Lehrerbildungsforschung qualifizieren. Wir unterstützen sie in der Planung nächster Karriereschritte und konzipieren hierfür die Veranstaltungsreihe „Karrierewege innerhalb und außerhalb von Schule und Hochschule“, die wir in Kooperation mit dem Interdisziplinären Zentrum für Bildungsforschung (IZfB) umsetzen.

Ein Schwerpunkt in der Ressortarbeit entwickelt sich in der Kooperation zwischen Stadt Essen, Bezirksregierung und UDE beim Bau, der Planung und perspektivisch der Begleitung des Entwicklungsprozesses einer neuen Grundschule im Nordviertel der Stadt Essen. Die Zusammenarbeit bietet vielfältige Chancen wissenschaftliche Perspektiven und Schulpraxis gemeinsam weiterzuentwickeln. Das Ressort moderiert und koordiniert den Prozess seitens der UDE.

komm. Leitung

Dr. Nicola Großebrahm

Team

Mitarbeiter*innen

Hallo,
ich heiße BeLa.