Loading...

Newsletter

Newsletter2018-09-03T11:24:13+02:00
Ich möchte den ZLB-Newsletter abonnieren.

12/2019 vom 18. Dezember 2019:

Zurück zur Übersicht

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2019 geht zu Ende und wie immer lassen wir im Dezember die vergangenen 12 Monate noch einmal Revue passieren.

Gleichzeitig richtet sich unser Blick in die Zukunft: Schon im Januar des kommenden Jahres lädt das ZLB Studierende für das Lehramt an Grundschulen zu einem Meinungsaustausch mit der Prorektorin für Studium und Lehre, Professorin Dr. Isabell van Ackeren, und dem wissenschaftlichen Leiter des ZLB, Professor Dr. Stefan Rumann, ein. Das Gespräch soll Aufschluss über die Gründe geben, warum es zu Verzögerungen im Studium kommt und die Perspektiven der Studierenden bei Überlegungen zur Optimierung des Studienganges einbeziehen.

Im Februar steht die zweite Facharbeitsgruppentagung zum Praxissemester an der UDE an. Sie hat diesmal den Themenschwerpunkt “Studienprojekte als Beitrag zur Entwicklung einer forschend-reflektierenden Grundhaltung im Professionalisierungsprozess angehender Lehrkräfte” und ist eingebettet in den Tag der Lehrerbildung 2020. Alle Themen des Dezember-Newsletters lesen Sie in der Themenübersicht.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen, frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Dr. Anja Pitton, Dr. Andrea Geisler (Redaktion) und Sylvia Schemmann (Redaktion)

©Tatiana - Pexels

Meldung des Monats

Jahresrückblick 2019: FARG-Tagung, ProViel II / ComeIn und neues LehramtsWiki

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem ZLB und seinen Mitarbeiter/-innen: Mit der Facharbeitsgruppentagung Austausch und Vernetzung im Praxissemester
(FARG-Tagung I) stand bereits im Februar ein großes Ereignis auf dem Programm.

Ein fester Programmpunkt im ZLB-Veranstaltungskalender ist die Herbstschule Heterogenität in Schule und Unterricht, die in diesem Jahr schon zum siebten Mal stattfand und gemeinsam von RuhrFutur, dem ZLB, ProViel und den Kompetenzteams Essen und Mülheim/Oberhausen ausgerichtet wurde. Sie stieß erneut auf großes Interesse seitens der Lehrkräfte, Referendar/-innen und Studierenden.

Ein Meilenstein war im Herbst der erfolgreiche Abschluss der Ausschreibungsphase für den geplanten Neubau der Tiegelgrundschule im Essener Nordviertel, der durch die Stadt Essen in Kooperation mit der UDE realisiert wird.

Ebenfalls im Herbst startete das Projekt ProViel in die zweite Förderphase. Mit sieben Millionen Euro ist es nun das größte von 30 ausgewählten Vorhaben im Bund-Länder-Programm Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Für das Projekt ComeIn, das ebenfalls innerhalb des Programms gefördert wird, stehen über 6 Mio. Euro zur Verfügung. Gemeinsam mit den anderen elf lehrerbildenden Universitäten in NRW wird die UDE in “Communities of Practice” Konzepte und Instrumente für eine innovative Lehrerbildung entwickeln.

Ein weiteres Highlight in 2019 bildete der Relaunch des LehramtsWikis im Oktober, das nun nicht nur optisch generalüberholt wurde, sondern auch inhaltlich überarbeitet und technisch modernisiert wurde. Pünktlich zur O-Woche ging auch der Chatbot FragBeLa® an den Start, der automatisiert Standardfragen zum Lehramtsstudium beantworten kann und das Beratungsangebot der UDE ergänzt.

Erstmals hat das ZLB im Juni ein aufwändig und frisch gestaltetes Print-Magazin herausgegeben, in dem es in jährlichem Turnus über seine Arbeit im abgelaufenen Jahres berichtet. Auch ProViel stellte mit einer modernen und kreativen Broschüre und einem kurzen Imagefilm seine bisherige erfolgreiche Arbeit vor.

Ein besonders schöner Termin sind in jedem Jahr die beiden Abschlussfeiern: Über 160 ehemalige Lehramtsstudierende wurden in 2019 geehrt und in ihren nächsten Lebensabschnitt entlassen.

Studium und Lehre

Dritte Anmeldephase für das Basic und Advanced Training

©bluedesign – fotolia.com

Am 17. Januar 2020 um 09:00 Uhr startet die dritte Anmeldephase für die Workshops des Basic und Advanced Training, die im Februar und März stattfinden. Erstmalig wird der Workshop “Vier kreative Lernhappen für den Unterricht” in Kooperation mit dem ZfsL Essen angeboten. Die Anmeldung erfolgt über die BuAT-Website.

Praxisphasen

Neuregelung bei der Verbuchung des Praxissemesters ab 2020

Das ZLB hat zusammen mit dem Prüfungswesen eine geänderte Verfahrensweise bei der Verbuchung des Praxissemesters erarbeitet. Ab Februar 2020 gilt das folgende Verfahren: Die Studierenden melden sich zusätzlich zu den zwei benoteten Modulteilen, in denen sie Studienprojekte absolvieren, auch für den unbenoteten Modulteil in dem Teilstudiengang an, in dem kein Studienprojekt erstellt wird (im Grundschulstudium: in zwei Teilstudiengängen, in denen keine Studienprojekte erstellt werden). Das Praxissemester wird verbucht, sobald zwei benotete Modulteile mit Studienprojekten und ein unbenoteter Modulteil (bzw. zwei im Grundschulstudium) vorliegen und der Schulpraxisteil erfolgreich absolviert wurde. Detaillierte Informationen zum neuen Verfahren werden vom ZLB an die Fakultäten und die Studierenden versendet.


ZLB setzt sich für Änderung des Masterbegleitmoduls ein

Das Masterbegleitmodul im Master of Education, seine Ausgestaltung und mögliche Alternativen werden kontinuierlich reflektiert – im ZLB-Vorstand, in den lehrerbildenden Fakultäten und in der AG Lehrerbildung – und immer wieder intensiv diskutiert. Der ZLB-Vorstand hat auf seiner Sitzung am 05. Dezember 2019 analog zum Meinungsbild aus den Fächern und der Empfehlung der AG Lehrerbildung nun beschlossen, “sich im Rahmen der Stellungnahme zu LABG/LZV für den Landtagsbericht 2020 dafür ein[zusetzen], die Abschlussarbeiten für alle Lehrämter auf bis zu 38 Leistungspunkte aufzuwerten, z. B. durch die Einführung von Bandbreiten für die Studienbereiche nach LZV.” Das Lernziel, professionelles Handeln wissenschaftsbasiert weiterzuentwickeln, würde auf diese Weise gestärkt werden, zugleich könnten die bestehenden Schwierigkeiten bei der Ausgestaltung des Masterbegleitmoduls umgangen werden. Der ZLB-Vorstand entschied weiter, dass bis “auf Weiteres [...] das Begleitmodul zur Masterarbeit wie aktuell bestehen bleiben” soll.


Termine

Grundschulstudierende zu Meinungsaustausch eingeladen

Was sind die Ursachen für Verzögerungen im Grundschulstudium? Warum schieben Studierenden Prüfungen auf und wie kann die Studienstruktur im Grundschulstudium verbessert werden? Diese Fragen möchten die Prorektorin für Studium und Lehre, Professorin Dr. Isabell van Ackeren, und der wissenschaftliche Leiter des ZLB, Professor Dr. Stefan Rumann mit Studierenden diskutieren. Das ZLB lädt daher die Grundschulstudierenden im 3. und 5. BA-Semester und im 1. M. Ed.-Semester zu einem Meinungsaustausch ein. Stattfinden wird er am 24. Januar 2020 von 14:00 bis 16:00 Uhr im Glaspavillon am Campus Essen. Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Über eine zahlreiche Mitwirkung der Studierenden würde das ZLB sich freuen. Das ZLB bittet darum, den Meinungsaustausch in Veranstaltungen für das Grundschullehramt zu bewerben. Studierende können sich per E-Mail an Dilek Gürsoy-Posse zur Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungen

AG “Eignungsreflexion im EOP” an der UDE

Am 20. November 2019 richtete das ZLB eine Sitzung der landesweiten AG “Eignungsreflexion im Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP)” für und mit dem Ministerium für Schule und Bildung (MSB) aus. Mehr als 30 Vertreter/-innen aller lehrerbildenden Universitäten des Landes und der Schulseite diskutierten Formate einer besseren Positionierung des EOP in der Lehrerausbildung. Für den Herbst 2020 ist eine landesweite ausgerichtete Fachtagung zum Eignungs- und Orientierungspraktikum in NRW geplant, zu der das MSB zu gegebener Zeit einladen wird.


Allgemeine Informationen

Mobiles Eltern-Kind-Büro im ZLB

Rollbox mit Spielzeug

Der Ausfall eines geplanten Kinder-Betreuungsarrangements kommt oft plötzlich. Vor der Arbeit oder im Laufe des Arbeitstages eine kurzfristige Betreuungsmöglichkeit zu finden, ist häufig nicht möglich. Ein mobiles Eltern-Kind-Büro kann dabei helfen, Beruf und Familie leichter miteinander zu vereinbaren. Ein solches Büro hat das ZLB-Gleichstellungsteam nun eingerichtet und alle ZLB-Mitarbeiter/-innen können es ab sofort nach Absprache nutzen. Unterstützend gibt es eine Rollbox mit kindgerechtem Inhalt, die jederzeit ausgeliehen werden kann. Das Angebot trägt im Sinne des Audits Familiengerechte Hochschule dazu bei, dass die UDE ein familienfreundlicherer Studien- und Arbeitsort wird.

Teilnehmende für SkaLa®-Studie gesucht

Für das Online-Self-Assessment SkaLa®, das alle Lehramtsstudierenden an der UDE vor der Einschreibung absolvieren müssen, werden regelmäßig neue Schreibaufgaben auf ihre Praxistauglichkeit getestet. Das ZLB sucht aktuell Lehramtsstudierende, die bis zum 31. Dezember 2019 an dieser Studie teilnehmen möchten. Als Dankeschön erhalten die ersten 100 Teilnehmenden einen 20-Euro-Gutschein der Heinrich-Heine-Buchhandlung in Essen.

Preis “Student/-in des Jahres” ausgeschrieben

Viele Studierende engagieren sich über ihr Studium hinaus ehrenamtlich in gesellschaftlichen Aufgaben, in Politik und Vereinen oder in anderen Bereichen, zum Teil auch im studiennahen Bereich. Dieses Engagement möchten der Deutsche Hochschulverband und das Deutsche Studentenwerk würdigen und verleihen daher auf der “Gala der Deutschen Wissenschaft 2020” am 06. April 2020 zum fünften Mal den Preis “Student/-in des Jahres”. Dieser ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gestiftet. Vorgeschlagen werden können noch bis zum 31. Dezember 2019 alle Studierenden an einer deutschen oder ausländischen Hochschule, die ihr Studium zum Ablauf des Wintersemesters 2019/20 noch nicht abgeschlossen haben. Mehr Informationen gibt es auf der Website des Stifterverbandes.

Zur Person

Zwei neue Hilfskräfte im ZLB

Seit dem 18. November sind zwei neue studentische Hilfskräfte im Ressort Schulpraxis und Praktikumsbüro des ZLB beschäftigt. Vivien Förster studiert Anglophone Studies und Niederländische Sprache und Kultur. David Ostendorf studiert Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften für das Lehramt an Berufskollegs.

Allen, die das ZLB verlassen haben, wünschen wir auf diesem Wege alles Gute für ihre berufliche und private Zukunft.

Impressum

Herausgegeben vom Vorsitzenden des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen
Redaktion:
Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Andrea Geisler und Sylvia Schemmann)
Verantwortlich:
Dr. Anja Pitton, Tel.: 0201 183 2216, E-Mail: anja.pitton@uni-due.de
Dr. Andrea Geisler, Tel.: 0201 183 2003, E-Mail: andrea.geisler@uni-due.de
Realisation:
IT-Koordination des ZLB (Sören Dohmen und Stephan Lux)

Hallo,
ich heiße BeLa.