Loading...

Newsletter

Newsletter2018-09-03T11:24:13+02:00
Ich möchte den ZLB-Newsletter abonnieren.

09/2017 vom 18. September 2017:

Zurück zur Übersicht

Liebe Leserin, lieber Leser,

es ist wieder soweit: die Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge haben die Gelegenheit, den erfolgreichen Abschluss ihres Studiums in einem feierlichen Rahmen zu begehen. Die Absolventenfeier findet am 13. Oktober 2017 statt, wie gewohnt wird es neben einer persönlichen Ehrung der Studierenden ein buntes Programm für die Gäste geben. Zum letzten Mal in offizieller Funktion wird Volker Rennert dabei sein, langjähriger Leiter der Außenstelle Essen des Landesprüfungsamtes, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin Gabriele Pieper ist bereits im Amt und freut sich auf ihre neuen Aufgaben. Alle weiteren Themen des September-Newsletters finden Sie in der Themenübersicht.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre.

Dr. Anja Pitton, Dr. Andrea Geisler (Redaktion) und Sylvia Schemmann (Redaktion)
„Crepe Suzette“ bei der letzten Feier

Meldung des Monats

Persönliche Ehrung bei der Absolventenfeier

Um den erfolgreichen Abschluss des Studiums gebührend zu begehen, sind die Absolventinnen und Absolventen aller Lehramtsstudiengänge, die jetzt ihr Studium abschließen, herzlich eingeladen, sich zur Absolventenfeier anzumelden. Diese wird wieder vom ZLB und den zuständigen Prüfungsämtern (Landesprüfungsamt und Bereich Prüfungswesen) organisiert und findet am 13. Oktober 2017 ab 16:00 Uhr im neuen Audimax (Hörsaalzentrum R14, Gladbecker Straße/Meyer-Schwickerath-Straße) am Campus Essen statt. Nach einer Begrüßung durch Prof. Dr. Stefan Rumann (Vorsitzender des ZLB), Prof. Dr. Evelyn Ziegler (Prorektorin für Diversity Management) und Ursula Mensel (Leitende Direktorin des ZfsL Krefeld) werden alle Absolventinnen und Absolventen persönlich geehrt, die jeweils Besten ihres Jahrgangs ausgezeichnet und alle Gäste mit einem musikalischen Programm der Band „Crepe Suzette“ unterhalten. Anmeldungen zur Absolventenfeier sind noch bis zum 08. Oktober 2017 möglich.

 

Studium und Lehre

Anmeldung zum BuAT-Programm für das Wintersemester

Ab dem 16. Oktober 2017, 09:00 Uhr, können sich Lehramtsstudierende der UA Ruhr zu den Workshops des Basic und Advanced Trainings (BuAT), die im Oktober und November 2017 stattfinden, anmelden. Angeboten werden Workshops zu Themen wie Umgang mit Störungen in der Klasse, Lehrergesundheit (Umgang mit Stress, Stimmtraining) und Medienworkshops. Neu im Programm sind zwei Workshops zur Nachhaltigkeit. Angehende Lehrerinnen und Lehrer erwerben in den Workshops Kompetenzen, die sie befähigen, das Thema nachhaltige Entwicklung inhaltlich wie methodisch professionell im schulischen Kontext zu vermitteln.

BuAT: Medienkompetenz in der Schule

(v.l.) Marco Schäfer, Dr. Andrea Geisler und Maria Riemer

Die ersten drei Gesamtbescheinigungen Medienkompetenz in der Schule hat Dr. Andrea Geisler, Leiterin des Ressorts Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit an die Lehramtsstudierenden Luise Klose, Maria Riemer und Marco Schäfer überreicht. Die Gesamtbescheinigung Medienkompetenz ist ein neues Angebot des ZLB. Sie wird einmalig am Ende des Studiums vergeben und setzt die Teilnahme an einem Grundlagen-Workshop sowie weiterer drei Workshops aus dem Bereich Medien voraus.

Praxisphasen

Leitfaden Praxissemester wurde überarbeitet

Das Ressort Schulpraxis und Praktikumsbüro des ZLB hat den Leitfaden Praxissemester auf der ZLB-Webseite aktualisiert. Darüber hinaus wurde die Nutzerfreundlichkeit verbessert: So ist der zeitliche Ablauf des Praxissemesters ab jetzt unter dem Punkt „Organisation und Termine“ zu finden. Die Rahmenkonzeption wurde um eine Zusatzvereinbarung zur strukturellen und inhaltlichen Ausgestaltung des Praxissemesters erweitert. Der Bereich Rechtshinweise wurde neu gestaltet.

Weitere Workloaderhebung im Praxissemester gestartet

Wie hoch ist die Arbeitsbelastung für Studierende im Praxissemester aktuell? Gibt es Veränderungen gegenüber den ersten Erhebungen? Zur Beantwortung dieser Fragen führen das ZLB und das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) gemeinsam eine weitere Workloaderhebung im gerade anlaufenden Praxissemester durch. Zentraler Bestandteil sind die wöchentlichen, kurzen Befragungen der Studierenden zu ihrem Arbeitsaufwand an den drei Lernorten über die gesamte Laufzeit des Moduls Praxissemester. Finanziert wird die Erhebung aus Qualitätsverbesserungsmitteln.


Termine

Tag der Lehrerbildung 2017

Am 23. und 24. November 2017 findet der Tag der Lehrerbildung 2017 in Essen statt. Am 23. November beginnt der Tag in der Philharmonie Essen im Kontext des NRW-Netzwerktreffens „Impulse 2017: Perspektiven und Herausforderungen für die Lehrerbildung in NRW“. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem Grußwort der neuen Schulministerin Yvonne Gebauer. Die Keynote hält Prof. Dr. Julia Kosinar (FH Nordwestschweiz) zum Thema „Professionalisierung von Studierenden im Kontext der Schulpraxis“. Am Nachmittag werden - parallel zu den Workshops des NRW-Netzwerktreffens - UDE-interne Workshops angeboten. Am 24. November bietet der Tag der Lehrerbildung 2017 den Rahmen für das Symposium „Inklusion für das berufliche Schulwesen“ als Teil der Symposiumsreihe „Inklusion“ des ProViel-Teilprojekts „Querschnittsaufgabe inklusive Lehrer*innenbildung“. Es wird federführend verantwortet und durchgeführt von Prof. Dr. Dieter Münk (UDE).

Workshop zum Thema Digitalisierung

Die E-Allianz der UDE bietet am 11. Oktober 2017 von 14:00 bis 16:00 Uhr im Rahmen der Workshopreihe „Digitalisierung in Studium und Lehre“ den Workshop „E-gestütztes kooperatives und kollaboratives Arbeiten“ im Learning Lab am Campus Essen an. Die Referentinnen und Referenten sind Prof. Dr. Michael Beißwenger (Fakultät für Geisteswissenschaften, Germanistik), Anne-Cathrin Vonarx (LearningLab), Dr. Katja Heim (Fakultät für Geisteswissenschaften, Anglistik) und Sandra Stegemann (Fakultät für Chemie). Anmeldungen sind per E-Mail möglich.

Veranstaltungen

Breites Angebot bei der Herbstschule

Podiumsdiskussion bei der Herbstschule

Mit fast 50 Workshops konnten Lehrkräfte, Referendarinnen und Referendare und Studierende der Herbstschule dieses Jahr aus einem außergewöhnlich breiten Angebot auswählen. Ermöglicht wurde dies durch die Kooperation der Universität Duisburg-Essen mit den Kompetenzteams der Städte Essen und Mülheim a. d. Ruhr/Oberhausen sowie der Bildungsinitiative RuhrFutur. Prof. Dr. Nicolle Pfaff (Bildungswissenschaften) steckte in der Eröffnungsveranstaltung mit ihrem Vortrag „Heterogenität - Zauberformel oder Plastikwort?“ den konzeptionellen Rahmen für die diesjährige Herbstschule ab, Prof. Dr. Michael Beißwenger (Germanistik) fokussierte mit seinem Plenarvortrag „Game-based Learning im Deutschunterricht“ die Digitalisierung des Unterrichts. Im Rahmen der Podiumsdiskussion am Mittwoch erörterten die Experten im Bereich Inklusion bzw. DaZ/DaF Dr. Alexis Feldmeier (Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Prof. Dr. Rolf Werning (Universität Hannover) und Prof. Dr. David Zimmermann (HU Berlin) umfassend und kontrovers die Chancen, Herausforderungen und Risiken im Umgang mit heterogenen Lerngruppen.

Allgemeine Informationen

Institut für Sachunterricht auf der ESERA 2017 in Dublin vertreten

Vom 21. - 25. August 2017 fand die 12. Konferenz der European Science Education Research Association (ESERA) an der Dublin City University in Irland statt, an der Sarah Rau und Sandra Stegemann, Mitarbeiterinnen am Institut für Sachunterricht der UDE, teilnahmen. Sarah Rau stellte ihr Dissertationsprojekt im Rahmen eines Vortrages mit dem Titel „Learning to teach natural and social sciences at primary school“ vor und diskutierte dieses mit der internationalen Forschungsgemeinschaft. Sandra Stegemann präsentierte ihr Vorhaben zum Thema „Learning opportunities promoting diagnostic abilities in primary teacher education during long-term internships“ in einer Postersession.


Zur Person

Gabriele Pieper ist Nachfolgerin von Volker Rennert im LPA

Gabriele Pieper

Seit dem 21. August 2017 leitet Gabriele Pieper die Außenstelle Essen des Landesprüfungsamtes für Lehrämter an Schulen und hat damit die Nachfolge von Volker Rennert angetreten, der in den Ruhestand gegangen ist. Frau Pieper war zuvor 14 Jahre lang Schulleiterin an einer Sekundarschule in Kleve. „Nach der langen Zeit an der Schule ist es eine reizvolle Aufgabe, noch einmal das Feld zu wechseln und eine Aufgabe zu übernehmen, die völlig anders als Schulleitung ist“, sagt sie. Neben der Betreuung der auslaufenden LPO 2003-Studiengänge gehören zu ihren Aufgaben unter anderem auch die Anerkennungen von Abschlüssen aus dem EU-Ausland und die Beratung von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern ins Lehramt.


Literaturtipp

Biografie: Wenn Fußball Schule macht

Knut Reinhardt, in den 1990er Jahren ein bekannter Fußballprofi (u.a. bei Borussia Dortmund) und Nationalspieler, schlug nach seinem Karriereende einen für die Branche ungewöhnlichen Weg ein: Er begann ein Lehramtsstudium und unterrichtet seit einigen Jahren an einer Grundschule in einem sozialen Brennpunkt in der Dortmunder Nordstadt, wo er unter anderem seine Erfahrungen aus der aktiven Sportkarriere nutzt, um der heterogenen Schülerschaft Werte und Wissen zu vermitteln.
Knut Reinhardt: Wenn Fußball Schule macht. Mein Weg vom Fußballprofi zum Lehrer, Hamburg 2017.


Empfehlenswerte Tagungen

16. November 2017:

Öffentliche GEW-Fachtagung: „All inclusive? Perspektiven für eine innovative Lehrer_innenbildung“, Magdeburg

Impressum

Herausgegeben vom Vorsitzenden des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen
Redaktion:
Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Andrea Geisler und Sylvia Schemmann)
Verantwortlich:
Dr. Anja Pitton, Tel.: 0201 183 2216, E-Mail: anja.pitton@uni-due.de
Dr. Andrea Geisler, Tel.: 0201 183 2003, E-Mail: andrea.geisler@uni-due.de
Realisation:
IT-Koordination des ZLB (Sören Dohmen und Katharina Brüggemann)