Loading...

Newsletter

Newsletter2018-09-03T11:24:13+02:00
Ich möchte den ZLB-Newsletter abonnieren.

07/2019 vom 22. Juli 2019:

Zurück zur Übersicht

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit der ZLB-Broschüre, die aktuell erschienen ist, haben wir inhaltlich und gestalterisch neue Wege beschritten, um uns und unsere Arbeit - an mancher Stelle auch mit einem kleinen Augenzwinkern - zu präsentieren. In unserer Broschüre können Sie interessante und bisher unbekannte Informationen über das ZLB finden und mit uns gemeinsam noch einmal in die bunte Vielfalt unserer zahlreichen Veranstaltungen und anderen Highlights des Jahres 2018 eintauchen.

Eine dieser Veranstaltungen ist die Herbstschule, die in diesem Jahr zum siebten Mal - und zum dritten Mal gemeinsam mit RuhrFutur auch als Lehrerfortbildung - stattfinden wird. Interessante Vorträge und rund 40 Workshops unter dem Titel „,beziehungsweise‘ - Herausfordernde Situationen im Schulalltag“ erwarten die Teilnehmenden am 17. und 18. September an der UDE.

Im Juli gab es wieder einen Grund zu feiern: Zum bereits 45. Mal verabschiedete das Projekt Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund „seine“ Abiturient/-innen und Absolvent/-innen anderer Abschlüsse. Alle weiteren Themen des Juli-Newsletters finden Sie in der Themenübersicht.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und eine schöne und angenehme vorlesungsfreie Zeit. Das Redaktionsteam kehrt mit dem ZLB-Newsletter im September 2019 aus der Sommerpause zurück.

Dr. Anja Pitton, Dr. Andrea Geisler (Redaktion) und Sylvia Schemmann (Redaktion)

Das Cover der neuen Broschüre

Meldung des Monats

Neue ZLB-Broschüre ist erschienen

Nach der digitalen Modernisierung vor gut einem Jahr setzt das ZLB in diesem Jahr nun auch im Printbereich neue, frische Akzente und hat im Juli 2019 ein völlig neu gestaltetes Druckerzeugnis herausgebracht. Unter den Stichwörtern „entwickeln - innovieren - beraten - organisieren - netzwerken“ stellen wir im „ZLB“ die Kernpunkte unserer Arbeit im vergangenen Jahr vor. Das neue Printformat wird ab jetzt jährlich erscheinen und im Magazincharakter jeweils die Highlights der Arbeit des ZLB aufgreifen und in jeder Ausgabe einzelne Projekte und Arbeitsfelder näher vorstellen. Die Broschüre ist online auf der Website des ZLB abrufbar. Über Ihr Feedback freuen wir uns!

Studium und Lehre

Erweiterter Vorstand betrachtet 28 Lehramtsstudiengänge

Am 02. Juli 2019 fand die vierte Sitzung des erweiterten Vorstands des ZLB statt. In der Sitzung stellten Fachvertreter/-innen die in diesem Jahr vertieft betrachteten 28 Lehramtsstudiengänge und geplante Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung vor. Daran anschließend wurden die Studiengänge gemeinsam diskutiert und es wurden ggf. weitere Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung der Studiengänge vereinbart. Bei zwei Fächern wurden „wesentliche Änderungen“ besprochen: Sowohl im Fach Sport als auch in der Bautechnik wurden die Studiengänge umfassend weiterentwickelt. Hintergrundinformationen zur Besetzung und den Aufgaben des erweiterten ZLB-Vorstandes sind auf der ZLB-Website zu finden.

Termine

Siebte Herbstschule am 17. und 18. September

Wie kann es Lehrkräften gelingen, auch in herausfordernden Situationen erfolgreich zu unterrichten, so dass alle Kinder und Jugendlichen bestmöglich ihre Potenziale entfalten können? Vom 17. bis 18. September werden diese und ähnliche Fragen in vier Vorträgen und rund 40 praxisnahen Workshops unter dem Titel „,beziehungsweise‘ - Herausfordernde Situationen im Schulalltag“ diskutiert. Die Herbstschule „Heterogenität in Schule und Unterricht“ findet 2019 bereits zum siebten Mal am Campus Essen der UDE statt und wird seit 2017 in Kooperation von ZLB, der Bildungsinitiative RuhrFutur und der Kompetenzteams Essen und Mülheim/Oberhausen organisiert. Zielgruppen sind Lehrkräfte und Lehramtsanwärter/-innen aus den drei Städten sowie Lehramtsstudierende der UDE, die sich die Teilnahme an der Veranstaltung für die Zusatzqualifikation „Sprachbildung in mehrsprachiger Gesellschaft“ (ZuS) anerkennen lassen können. Die Anmeldung ist vom 12. bis 26. August über die ZLB-Website möglich.

Abschlussfeier am 27. September

Die gemeinsame Abschlussfeier der Lehramtsstudiengänge findet am 27. September 2019 ab 16:00 Uhr im neuen Audimax statt. Noch bis zum 19. September ist die Anmeldung zur Feier für Absolvent/-innen über die ZLB-Website möglich. Das ZLB lädt alle Lehramtsabsolvent/-innen, aber auch Dozierende und Mitarbeiter/-innen der UDE sowie Vertreter/-innen der ZfsL herzlich zur Feier ein.

Veranstaltungen

45. Abschlussfeier des Förderunterrichts

Die diesjährigen Abiturient/-innen

Bereits seit 45 Jahren gibt es an der UDE das Projekt Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Am 04. Juli 2019 fand die jährliche Abschlussfeier für die Abiturient/-innen und Absolventen/-innen anderer Schulabschlüsse, die den Förderunterricht besucht haben, statt. Die fröhliche Feier wurde von einem bunten Programm gesäumt, das die Schüler/-innen, Förderlehrer/-innen und Mitarbeiter/-innen des Projekts selbst gestaltet haben: Neben Klavier- und Gesangsdarbietungen gab es Rap, Gedichte und Tanzchoreografien. Außerdem erhielten die Besucher/-innen interessante Einblicke in den Förderunterricht. Die Grußworte sprachen Professorin Dr. Katja F. Cantone-Altinta?, geschäftsführende Direktorin des Instituts für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an der UDE, Professorin Dr. Birte Bös, Studiendekanin der Fakultät für Geisteswissenschaften an der UDE, Dr. Mayannah Dahlheim, Referentin für Gesellschaftliche Verantwortung an der UDE und Galina Borchers, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums Essen und Integrationsbeauftragte der Stadt Essen sowie Christoph Metzelder, ehemaliger deutscher Fußballnationalspieler und Gründer der Christoph Metzelder Stiftung.

Allgemeine Informationen

Wettbewerbsverfahren für neue Grundschule ist eröffnet

Die Stadt Essen und die UDE planen gemeinsam den Neubau einer Grundschule anstelle der ehemaligen Tiegelschule in Essen. Am 08. Juli 2019 traf sich die Jury zu einer ersten gemeinsamen Sitzung im Wettbewerbsverfahren für ein Vorgespräch der Preisrichter/-innen. Im Anschluss fand ein Rückfragenkolloquium mit den zehn ausgewählten Architekturbüros statt, die sich auf die Ausschreibung beworben haben. Für die UDE waren Professor Dr. Stefan Rumann als Preisrichter sowie Dr. Anke Liegmann und Dr. Günther Wolfswinkler als Vorprüfer/-innen beteiligt. Das Wettbewerbsverfahren wird durch die Vorprüfung am 14. Oktober 2019 und die Sitzung des Preisgerichts am 22. November 2019 abgeschlossen. Die Entwürfe und das favorisierte Modell werden ab diesem Tag für zwei Wochen im Foyer des Gebäudes S06 am Campus Essen ausgestellt.

ZfsL und UDE stärken Zusammenarbeit

Am 04. Juli 2019 trafen sich die ZfsL- und Seminarleitungen sowie die Medien- und Inklusionsbeauftragten der ZfsL der Ausbildungsregion mit Vertreter/-innen der Lehrerausbildung der UDE. Unter dem Titel „Gemeinsam für die Befähigung angehender Lehrerinnen und Lehrer zu einem verantwortlichen Lehrerhandeln“ wurde der Diskurs zwischen Studium und Vorbereitungsdienst fortgesetzt. Im Fokus standen die Themen Vielfalt, Digitalisierung und neue Lernräume im Vorbereitungsdienst und an der Universität. Mitarbeiter/-innen des Projekts ProViel leiteten die Debatte mit Impulsreferaten ein. Ziel war es, im Kontext des „Letter of Intent“ zwischen den beiden Ausbildungssystemen zu erörtern und verbindlich zu strukturieren, wie eine Zusammenarbeit zwischen den ZfsL und der UDE künftig aussehen kann und wie Fach- und Kernseminarleitungen und Dozierende der UDE in einen gemeinsamen Arbeitsprozess organisatorisch eingebunden werden können.

NRW-Landtag beschließt neues Hochschulgesetz

Am 11. Juli 2019 hat der nordrhein-westfälische Landtag ein neues Hochschulgesetz verabschiedet. Dieses wird zum Beginn des kommenden Wintersemesters 2019/20 in Kraft treten. Neben der Abschaffung des verbindlichen Landeshochschulentwicklungsplans erlischt das Recht des Ministeriums, einen Teil der staatlichen Zuschüsse zurückzubehalten. Aus Studierendensicht ist die wohl wichtigste Neuerung, dass das Verbot von Anwesenheitspflicht in Lehrveranstaltungen, das 2014 von der Vorgängerregierung beschlossen wurde, nun wieder aufgehoben wird und es den Hochschulen freigestellt wird, ob sie Anwesenheitspflichten einführen wollen. Um die Studienabbruchsquoten zu verringern, könnten Vorprüfungen vor der Immatrikulation Pflicht werden. Außerdem sollen die Hochschulen nach dem Willen der Landesregierung Studienverlaufsvereinbarungen mit den Studierenden schließen dürfen, um ihnen Hilfe anbieten zu können, wenn sie vereinbarte Semesterziele verpassen. Der komplette Gesetzestext ist auf der Website des NRW-Landtags nachzulesen.

Call for Papers: Kölner Online-Journal für Lehrer*innenbildung

Das neue Kölner Online-Journal für Lehrer*innenbildung (k:ON) hat sich zum Ziel gesetzt, den Status Quo der existierenden und derzeit in Entwicklung befindlichen Ansätze zur Förderung digitaler Kompetenzen von Lehrkräften abzubilden. Der Anlass für die Gründung des Journals war der 2017 von der Europäischen Kommission veröffentlichte Europäische Rahmen für Digitale Kompetenz von Lehrenden (DigCompuEdu). Für die erste Ausgabe 1/2020 bittet k:ON um die Zusendung von Beiträgen. Diese können Erfahrungsberichte, empirische Forschungsergebnisse, theoretische Erkenntnisse und Begriffsdiskussionen umfassen. Einsendungen aus allen Bildungsebenen und Fächern sind willkommen. Abstracts können noch bis zum 05. August 2019 eingereicht werden. Der ausführliche Call for Papers ist auf der Website der Universität zu Köln zu finden.

Förderprogramme/Stipendien

Förderpreis Lehrerausbildung RUHR 2019

Zum achten Mal schreibt die Universitätsallianz Ruhr, bestehend aus den Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen, gemeinsam mit den Arbeitgeberverbänden Ruhr/Westfalen (AGV) den Förderpreis Lehrerausbildung RUHR aus. Ziel der Initiative ist die Förderung einer innovativen und praxisorientierten Lehrerausbildung mit Schwerpunkt auf den MINT-Fächern. Bewerben können sich Lehrende und Studierende der drei Ruhrgebiets-Universitäten sowie Lehrkräfte an den Schulen der Region. Die Beiträge können noch bis zum 13. September bei Dr. Christiane Mattiesson, Professional School of Education der Ruhr-Universität Bochum, eingereicht werden. Mehr Informationen sind auf der ZLB-Website zu finden.

Zur Person

Roxanne Motté unterstützt ProViel-Projektkoordination

Roxanne Motté

Seit dem 01. Juli 2019 arbeitet Roxanne Motté als Mitarbeiterin in der Koordination des Projekts ProViel im ZLB. Zuvor studierte sie Germanistik und Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und war anschließend als Handlungsfeldkoordinatorin im Handlungsfeld Vielfalt & Inklusion im Projekt tätig.

Zwei neue Hilfskräfte im ZLB

Seit dem 01. Juli 2019 ist Constanze Becker als studentische Hilfskraft in der IT-Koordination des ZLB beschäftigt. Sie studiert Angewandte Informatik an der UDE.

Ebenfalls seit dem 01. Juli 2019 arbeitet Mahammad Kamili als studentische Hilfskraft im ZLB. Er unterstützt das Projekt FragBeLa. Er studiert Computer Engineering (ISE) an der UDE.

Literaturtipp

Neuer Beitrag zu digiLL_NRW

Bulizek, Björn; Wiesmann, Mechthild (2019): Der Universitätsverbund für digitales Lehren und Lernen in der Lehrer/-innenbildung in NRW (digiLL_NRW). In: Schöning, Anke; Krämer, Astrid (Hrsg.): Schulpraktische Studien 4.0. Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung bei der Ausgestaltung und der Begleitung von Praxisphasen im Lehramtsstudium. Leipzig, S. 115-126.


Impressum

Herausgegeben vom Vorsitzenden des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen
Redaktion:
Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Andrea Geisler und Sylvia Schemmann)
Verantwortlich:
Dr. Anja Pitton, Tel.: 0201 183 2216, E-Mail: anja.pitton@uni-due.de
Dr. Andrea Geisler, Tel.: 0201 183 2003, E-Mail: andrea.geisler@uni-due.de
Realisation:
IT-Koordination des ZLB (Sören Dohmen und Stephan Lux)

Hallo, ich bin BeLa. Frag mich was!