Loading...

Newsletter

Newsletter2018-09-03T11:24:13+02:00
Ich möchte den ZLB-Newsletter abonnieren.

03/2018 vom 22. März 2018:

Zurück zur Übersicht

Liebe Leserin, lieber Leser,

die aktuelle Ausgabe des ZLB-Newsletters beschäftigt sich mit Veranstaltungen, die das ZLB für Studierende, aber auch für andere Zielgruppen zu aktuellen Themen organisiert. So hat das Basic und Advanced Training (BuAT) sein Angebot durch verschiedene Kooperationen zum kommenden Sommersemester thematisch stark erweitert. Für Workshops im Bereich Digitalisierung und Medienkompetenz konnten Vertreter des Chaos Computer Clubs gewonnen werden.

Ein durch die #MeToo-Debatte aktuell in den medialen Fokus gerücktes Thema ist sexueller Missbrauch. Dieses beschäftigt auch die Kultusministerkonferenz (KMK). Sie setzt sich für eine rückhaltlose Aufklärung und eine fundierte Prävention zur Vorbeugung und Aufarbeitung von sexuellen Missbrauchsfällen ein, um das Vertrauen in die Schule als geschütztem und sicherem Ort zu gewährleisten. Einen Beitrag dazu möchten die Workshops „ECHT KLASSE“ der Stiftung Hänsel + Gretel leisten, die wir im Rahmen des BuAT im Sommersemester für Studierende anbieten können.

Ein derzeit vieldiskutiertes Thema ist auch der Lehrkräftemangel an deutschen Schulen. Da zunehmend bereits Lehramtsstudierende als Vertretungslehrer/-innen beschäftigt werden, bietet das ZLB in Kürze eine Infoveranstaltung zu den rechtlichen Rahmenbedingungen an.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre.



Dr. Anja Pitton, Dr. Andrea Geisler (Redaktion) und Sylvia Schemmann (Redaktion)

Meldung des Monats

BuAT erweitert zum Sommersemester sein Programm

Das Basic und Advanced Training (BuAT) erweitert zum Sommersemester 2018 sein Workshop-Angebot. Weiter ausgebaut wird der Bereich Medienkompetenz: Erstmalig bieten Vertreter des Chaos Computer Clubs einen Workshop zur „Digitalen Selbstverteidigung“ an. Neu ist auch der Workshop „Produktives Lernen und Lehren mit Tablets und Smartphones“. Einen weiteren Schwerpunkt setzt das BuAT im kommenden Semester mit den Workshops „ECHT KLASSE“. Durch eine Kooperation mit der Stiftung Hänsel + Gretel bietet sich hier die Möglichkeit, im Rahmen der Workshops Lehramtsstudierende professionell über mögliche Erscheinungsformen und Auswirkungen sexueller Gewalt und sexuellen Missbrauchs aufzuklären. Insgesamt werden im Sommersemester 29 Workshops angeboten, darunter auch wieder bewährte Themen wie Umgang mit der eigenen Stimme, Stress, Unterrichtsstörungen oder Cyber-Mobbing. Die erste Anmeldephase zu den April- und Mai-Workshops startet am 28. März 2018 um 09:00 Uhr.

Praxisphasen

Anmeldung zum Eignungs- und Orientierungspraktikum

Die Anmeldephase für das Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP) im Sommersemester 2018 startet am 21. März 2018 um 10:00 Uhr und endet am 04. April 2018. Lehramtsstudierende können sich in diesem Zeitraum über das Online-Anmeldeportal des ZLB anmelden. Die Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen rund ums EOP sind im FAQ-Bereich im LehramtsWiki zu finden.

Termine

Save the Date I: Tag der Lehrerbildung 2018

Der nächste Tag der Lehrerbildung wird am 20. November 2018 am Campus Essen der UDE stattfinden. Nähere Informationen zum Programm werden in Kürze veröffentlicht.


Save the Date II: Studierende als Vertretungslehrer/-innen

An den Schulen in Nordrhein-Westfalen fehlen Lehrkräfte, weshalb Lehramtsstudierende als Vertretungslehrer/-innen im Moment äußerst gefragt sind. Das ZLB bietet in Kooperation mit dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) am 27. Juni 2018 eine Informationsveranstaltung zu dieser Thematik an. Die Veranstaltung wird von 14:15 – 15:45 Uhr im Glaspavillon am Campus Essen (R12 S00 H12) stattfinden.


Save the Date III: Herbstschule 2018

Die Herbstschule 2018 „Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht” findet in diesem Jahr vom 24. bis 27. September 2018 am Campus Essen der UDE statt. Wie im vergangenen Jahr wird sie vom ZLB in Kooperation mit den Kompetenzteams Essen und Mülheim/Oberhausen sowie der Bildungsinitiative RuhrFutur organisiert. Studierende können Studienleistungen durch die Teilnahme an Workshops erbringen, gleichzeitig ist die Herbstschule auch eine Fortbildung für Lehrer/-innen.


Allgemeine Informationen

ISU stellte Forschungsprojekte vor

Vom 09. bis 11. März 2018 fand in Dresden die Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (GDSU) statt. Das Institut für Sachunterricht (ISU) und das Graduiertenkolleg „Übergänge Sachunterricht Sekundarstufe I – SUSe I“ der UDE waren mit mehreren Mitarbeiter/-n /-innen bei der Tagung vertreten, die ihre Forschungsprojekte vorstellten. Beim Doktorierendenkolloquium des wissenschaftlichen Nachwuchses stellte Jennifer Krupinski ihr Promotionsprojekt zur Diskussion. Anknüpfend an das SUSe I-Symposium aus dem Jahr 2017 wurden darüber hinaus Einblicke in erste Ergebnisse in Form von Vorträgen und Posterpräsentationen diskutiert. Marisa Holzapfel aus dem Graduiertenkolleg erhielt den 3. Posterpreis der GDSU.


ZLB beim Bundeskongress

Am 08. und 09. März 2018 fand an der Europa-Universität Flensburg der 11. Bundeskongress der Zentren für Lehrerbildung und Professional Schools of Education statt. Frank Diehr, Leiter des Ressorts Schulpraxis und Praktikumsbüro, referierte zum Thema „Die Lernorte im Praxissemester digital vernetzen“; sein Vortrag stieß auf reges Interesse der Fachkolleg/ -en/ -innen aus dem gesamten Bundesgebiet.


Zur Person

Drei neue Hilfskräfte im ZLB

Seit dem 01. März 2016 arbeitet Celine Maaß als SHK im Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit des ZLB im Projekt LehramtsWiki. Sie studiert Lehramt HRSGe mit den Fächern Deutsch und Englisch an der UDE.

Ebenfalls seit dem 01. März 2018 arbeitet Svenja Boegel als SHK im Ressort Schulpraxis und Praktikumsbüro des ZLB im Bereich Digitale Lehre. Sie studiert Lehramt Gy/Ge mit den Fächern Biologie und Chemie an der UDE.

Androniki Tsiurda ist ebenfalls als SHK seit dem 01. März 2018 im ZLB im Ressort Diagnostik beschäftigt. Sie studiert Lehramt HRSGe mit den Fächern Geschichte und Philosophie.

Literaturtipp

Flexibles Lernen mit digitalen Medien

Lernen mit digitalen Medien wird zunehmend als Chance gesehen, Studium und Lehre an Hochschulen zu erneuern. Doch wie können Hochschulen diese Chancen systematisch einführen und im Alltagsbetrieb verankern? Die UDE hat auf der Grundlage von erfolgreichen Pionierprojekten ab 2010 eine E-Learning-Strategie systematisch entwickelt, um Impulse für die Lehre an allen Fakultäten zu setzen. Ein aktuell erschienener Sammelband beschreibt die Strategie und ihre Maßnahmen.

van Ackeren, Isabell; Kerres, Michael; Heinrich, Sandrina (Hrsg.): Flexibles Lernen mit digitalen Medien ermöglichen: Strategische Verankerung und Erprobungsfelder guter Praxis an der Universität Duisburg-Essen, Münster (2018)

Impressum

Herausgegeben vom Vorsitzenden des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen
Redaktion:
Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Andrea Geisler und Sylvia Schemmann)
Verantwortlich:
Dr. Anja Pitton, Tel.: 0201 183 2216, E-Mail: anja.pitton@uni-due.de
Dr. Andrea Geisler, Tel.: 0201 183 2003, E-Mail: andrea.geisler@uni-due.de
Realisation:
IT-Koordination des ZLB (Sören Dohmen und Stephan Lux)

Hallo, ich bin BeLa. Frag mich was!