Loading...

Newsletter

Newsletter2018-09-03T11:24:13+02:00
Ich möchte den ZLB-Newsletter abonnieren.

03/2017 vom 21. März 2017:

Zurück zur Übersicht

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sprachen lernen und Sport treiben - auf den ersten Blick hat das wenig miteinander zu tun. Im Projekt Förderunterricht wird beides zu einem besonderen Ferienprojekt verknüpft. Im Sprach- und Bewegungscamp erhalten neu zugewanderte Kinder und Jugendliche einen spielerischen Zugang zur Sprache. Davon profitieren auch die mitwirkenden Studierenden. Auch im Berufsfeldpraktikum (BFP) der Lehramtsausbildung steht seit einiger Zeit die Arbeit in Flüchtlingsklassen im Fokus. Eine Schülergruppe aus einer Internationalen Vorbereitungsklasse besuchte kürzlich die Studierenden eines BFP-Begleitseminars zum Thema „Welcome to School“ an der UDE - für beide Seiten eine bereichernde Erfahrung. Ebenfalls als bereichernd haben viele Lehramtsstudierende der UDE, der Ruhr-Universität Bochum und der TU Dortmund die „Zukunftswerkstatt Inklusion“ im vergangenen Wintersemester empfunden. Aufgrund der positiven Resonanz geht die Workshopreihe nun in die zweite Runde. Alle Themen des März-Newsletters finden Sie in der Themenübersicht.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre.

Dr. Anja Pitton, Dr. Andrea Geisler (Redaktion) und Sylvia Schemmann (Redaktion)
Sport und Sprache für Kinder

Meldung des Monats

Sprach- und Bewegungscamp: Ferienprojekt im ZLB

Um neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu Sprache zu ermöglichen, kann Sport eine wichtige Brücke sein. Deshalb bietet der Förderunterricht im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit proDaZ und dem Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften ein Sprach- und Bewegungscamp für diese besondere Lerngruppe an. Vormittags werden Sprachkurse auf unterschiedlichen Niveaustufen angeboten. Nachmittags nehmen die Kinder und Jugendlichen an unterschiedlichen Sportaktivitäten teil. Die mitwirkenden Studierenden des Camps erhalten im Vorfeld einen umfassenden Einblick in die speziellen Lernwege und -bedingungen der Schülergruppe. Das beteiligte Projekt Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund fördert seit 43 Jahren mehrsprachige Schülerinnen und Schüler in allen Schulfächern in Kleingruppen. Jährlich werden ca. 1.200 Lernende von ca. 120 Studierenden und Berufsfeldpraktikanten unterstützt.

 

Studium und Lehre

Basic und Advanced Training: Programm und Bescheinigungen

Weitere Bescheinigungen überreicht

Das Programm für das Basic und Advanced Training (BuAT) im Sommersemester 2017 steht nun fest: im Zeitraum vom 05. April - 26. September 2017 werden insgesamt 25 Workshops angeboten. Erstmalig gibt es einen Grundlagenworkshop zur Medienkompetenz in der Schule. Anmeldungen zu den Workshops im April und Mai sind ab dem 28. März 2017, 09:00 Uhr, möglich.
Im März haben bisher sieben Lehramtsstudierende der UDE die Gesamtbescheinigung über den Erwerb von Schlüsselqualifikationen im Lehramt erhalten.


„Zukunftswerkstatt Inklusion“ geht in die zweite Runde

Aufgrund der guten Resonanz und der positiven Evaluation der ersten „Zukunftswerkstatt Inklusion“ im Wintersemester 2016/17 wird das Format im Sommersemester 2017 fortgeführt. Lehramtsstudierende höherer Semester der Universität Duisburg-Essen, der Ruhr-Universität Bochum und der TU Dortmund erhalten somit zum zweiten Mal die Möglichkeit zum Erwerb zentraler Basiskompetenzen. Nach der Eröffnungsveranstaltung am 06. April 2017 an der TU Dortmund startet die gemeinsame Workshopreihe in die zweite Runde. Die ersten Workshops finden direkt im Anschluss an die Plenarveranstaltung in Dortmund statt, weitere dann über das Sommersemester verteilt an allen drei Universitäten.

Projekte

Neue Seminarflächen für die Lehrerbildung

Im Rahmen des Projektes Professionalisierung für Vielfalt (ProViel) mietet die UDE neue Flächen in den Weststadttürmen in Essen an, die dem Lehrbetrieb ab dem Wintersemester 2017/18 zur Verfügung stehen. Hier soll ein „Klassenzimmer der Zukunft“ entstehen, das u. a. die Rahmenbedingungen schafft, der fortschreitenden Digitalisierung von Schule und Unterricht in der universitären Lehre zu begegnen. Zudem ermöglichen mobile und flexible Ausstattungselemente die Diversität im Klassenraum angemessen aufzugreifen und variable Unterrichtssettings zu kreieren und zu erproben. Für detailliertere Informationen und weitere Anregungen zur Konzeption und Nutzung kontaktieren Sie Dr. Nicola Großebrahm vom ProViel-Koordinationsteam.

Termine

Forschungskolleg: Erfahrungen aus der inklusiven Praxis

Am 28. April 2017 findet, organisiert vom ProViel-Teilprojekt „Querschnittsaufgabe inklusive Lehrer*innenbildung“, am Campus Essen der UDE ein Forschungskolleg statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die von 12:00 - 14:00 Uhr im Senatssaal (T01 S04 B34) stattfindet, steht der Austausch über die Gelingensbedingungen und Herausforderungen inklusiver Schulentwicklung mit Akteurinnen und Akteuren aus der schulischen Praxis. Andreas Niessen (Schulleiter am Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim), Jan Springob (zurzeit abgeordnete Lehrkraft am ZfL Köln) und Dorle Mesch (Schulsozialpädagogin) halten einen Inputvortrag über den Schulentwicklungsprozess hin zur inklusiven Schule, für den das Geschwister-Scholl-Gymnasium 2016 mit dem Jakob-Muth-Preis für Inklusion ausgezeichnet wurde. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit, mit Blick auf die UDE und die Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) Perspektiven für eine inklusive Lehrerbildung zu diskutieren. Anmeldungen nimmt Dr. Günther Wolfswinkler vom ZLB per E-Mail entgegen.

Save the Date I: Podiumsdiskussion Inklusion

Am 06. September 2017 findet an der UDE im Rahmen der Herbstschule, die diesmal kombiniert mit einer Lehrerfortbildung in Kooperation mit RuhrFutur und den Kompetenzteams aus Essen, Mülheim a. d. Ruhr und Oberhausen stattfindet, von 09:00 - 11:00 Uhr im alten Audimax am Campus Essen (S04 T01 A01) eine Podiumsdiskussion zum Themenfeld Inklusion statt. Angefragt sind Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani (FH Münster), Prof. Dr. Rolf Werning (Universität Hannover) und Prof. Dr. David Zimmermann (HU Berlin). Die Veranstaltung richtet sich an Studierende sowie Lehrerinnen und Lehrer.


Save the Date II: Tag(e) der Lehrerbildung 2017

Am 23. und 24. November 2017 findet - diesmal zweitägig - der Tag der Lehrerbildung 2017 statt. Der Auftakt am 23. November findet in der Philharmonie Essen statt: Neben einer Plenarveranstaltung unter Beteiligung des Schulministers/der Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen zur Zwischenbilanz der Qualitätsoffensive Lehrerbildung in NRW unter Einbeziehung der Aspekte zur Inklusion werden nachmittags Workshops zu verschiedenen Themen angeboten. Am 24. November findet im Glaspavillon am Campus Essen eine Veranstaltung zum Thema „Inklusion für die Lehrerbildung an Berufskollegs“ statt.


Allgemeine Informationen

Zwei Abordnungen von Lehrkräften an der UDE möglich

An der UDE sind kurzfristig zwei Abordnungen von Lehrkräften aus dem Schuldienst an die Universität möglich. Das Verfahren zur Abordnung sieht vor, dass dem Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) ein entsprechend qualifizierter Forschungsantrag von einem/einer Hochschullehrenden vorgelegt wird. Dieser beinhaltet, dass sich die abzuordnende Lehrerin oder der abzuordnende Lehrer an der Universität wissenschaftlich qualifiziert und von einer Hochschullehrerin oder einem Hochschullehrer wissenschaftlich betreut wird. Der Projektantrag muss bis zum 21. April 2017 im ZLB bei Dr. Anja Pitton eingereicht werden. Die eingegangenen Anträge werden von externen Peers begutachtet. Aufgrund der Gutachten werden gegenüber dem Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW), das die endgültige Entscheidung über die Bewilligung eines Antrags trifft, entsprechende Empfehlungen ausgesprochen.

Schülergruppe besucht Seminar „Welcome to School“

Besuch an der UDE

Im Berufsfeldpraktikum (BFP) der Lehramtsausbildung wird durch das Modellprojekt ProDaZ ein starker Fokus auf die Arbeit in Flüchtlingsklassen gelegt. Das Begleitseminar zum BFP „Welcome to School“ zielt auch auf das Verständnis und Analysieren von Aspekten (inter)-kultureller Bildung. Am 27. Januar 2017 besuchten erstmalig Schülerinnen und Schüler der Internationalen Vorbereitungsklasse (IVK) des Berufskollegs Leverkusen die Studierenden während ihres Begleitseminars, um sich den persönlichen Fragen der Studierenden zu stellen. Die Studierenden des Seminars hatten die Gelegenheit, sich mit der Lehrkraft über den Aufbau einer Internationalen Klasse am Berufskolleg auszutauschen. Der Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin und Bilder von dem Besuch finden sich auf der ZLB-Homepage.

Zertifikat „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

„Nachhaltigkeit“ ist ein wichtiges Thema mit vielfältiger Ausprägung. Ob in Bezug auf die Umwelt, Wirtschaft oder auch im Hinblick auf die Gesellschaft - die Sensibilisierung für die Bedeutung einer nachhaltigen Entwicklung steigt. Die UNESCO hat deshalb das Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ins Leben gerufen. Auch die UDE benennt die Förderung von BNE in ihrer Lehre als ein zentrales Anliegen. Seit dem Wintersemester 2016/17 können daher Studierende aller Studiengänge an der UDE das Zertifikat „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erlangen. Auch interessierte Lehramtsstudierende können an den Veranstaltungen teilnehmen und das Zertifikat erwerben.

ZLB-Fotos jetzt auch bei Flickr

Die Eulen-Serie auf Instagram

Seit zehn Monaten betreibt das ZLB ein Profil im sozialen Netzwerk Instagram. Regelmäßig posten wir dort interessante Informationen, Fotos von Veranstaltungen, Campus-Impressionen und Buntes rund um das ZLB. Ausgewählte Fotos aus dem ZLB-Instagram-Auftritt sind ab sofort auch auf dem UDE-Auftritt der Bilder-Plattform Flickr zu sehen, der von der Webredaktion der UDE betrieben wird.

Förderprogramme/Stipendien

Studienkolleg fördert engagierte Lehrertalente

Mit einem Stipendienprogramm unterstützen die Robert-Bosch-Stiftung und die Stiftung der deutschen Wirtschaft (SDW) seit mittlerweile zehn Jahren engagierte Lehramtsstudierende, die nicht nur ihre späteren Schülerinnen und Schüler, sondern auch das System Schule voranbringen wollen. Neben einer finanziellen Unterstützung umfasst das Programm auch die Möglichkeit zur Teilnahme an Veranstaltungen rund um die Themen Schulentwicklung und Schulgestaltung. Bewerben können sich Lehramtsstudierende aller Schulformen und Fächer sowie Promovierende. Nächster Bewerbungsschluss ist der 12. Mai 2017.

Stellenausschreibungen

LearningLab der UDE sucht SHK/WHK

Das LearningLab der UDE sucht zur Erweiterung des Teams der AG Schule eine wissenschaftliche oder studentische Hilfskraft für den Standort Essen. Die Arbeitszeit beträgt 12-15 Stunden pro Woche, die Stelle ist zunächst auf neun Monate befristet.

Zur Person

Philipp von Samson-Himmelstjerna verstärkt das Ressort Diagnostik

Philipp von Samson-Himmelstjerna

Seit dem 15. März arbeitet Philipp von Samson-Himmelstjerna im Ressort Diagnostik des ZLB und ist dort für das Sprachkompetenz-Assessment angehender Lehramtsstudierender (SkaLa) zuständig. Zuvor war er in den Niederlanden als Dozent in der Lehrerausbildung und im Schuldienst tätig. An der Universität Leiden arbeitete er als Dozent für Sprachfertigkeiten und er war als Experte für Sprachassessments am zentralen Testinstitut Cito tätig. Herr von Samson-Himmelstjerna wird sich im Rahmen der Stelle durch eine Promotionsarbeit im Bereich der Germanistik qualifizieren.


Empfehlenswerte Tagungen

25. April 2017:

Vortrag: „Parents@Work - Echte Flexibilisierung dank Digitalisierung?!“, Köln

18. Mai 2017:

Vortrag: „Die gestalterische Zukunft von modernen Arbeitswelten für Digital-Worker“, Köln

25. - 27. September 2017:

Tagung: „Forschendes Lernen: The wider view“, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

27. - 29. September 2017:

GFD-Jahrestagung 2017: „Fachdidaktische Forschung zur Lehrerbildung“, PH Freiburg

Impressum

Herausgegeben vom Vorsitzenden des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen
Redaktion:
Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Andrea Geisler und Sylvia Schemmann)
Verantwortlich:
Dr. Anja Pitton, Tel.: 0201 183 2216, E-Mail: anja.pitton@uni-due.de
Dr. Andrea Geisler, Tel.: 0201 183 2003, E-Mail: andrea.geisler@uni-due.de
Realisation:
IT Koordination des ZLB (Sören Dohmen und Katharina Brüggemann)

Hallo, ich bin BeLa. Frag mich was!