Loading...

Newsletter

Newsletter2018-09-03T11:24:13+00:00
Ich möchte den ZLB-Newsletter abonnieren.

02/2018 vom 21. Februar 2018:

Zurück zur Übersicht

Liebe Leserin, lieber Leser,

im unserem aktuellen Newsletter widmen wir uns unter anderem dem Thema „Beratung im Lehramt“. Dabei bieten sich über den gesamten Zeitraum eines Lehramtsstudiums viele Beratungsanlässe: von der erstmaligen Entscheidung, das Studium aufzunehmen über die Praxisphasen bis hin zum Studienabschluss und dem Eintritt in den Vorbereitungsdienst werden die Interessierten und die Studierenden begleitet.

So beschäftigten sich etwa 1100 Schülerinnen und Schüler sowie weitere Lehramtsstudieninteressierte Anfang Februar beim Schülerinfotag und bei einem Workshop des Voluntary Academic Years mit der Frage, ob der Lehrerberuf möglicherweise der richtige Lebensweg für sie ist. Mitarbeiterinnen des ZLB informierten beide Gruppen über das Lehramtsstudium an der UDE und gaben Hinweise, welche Voraussetzungen für den späteren Beruf erforderlich sind.

Für Studierende, die diese Frage für sich bereits beantwortet haben und bald ihren Vorbereitungsdienst beginnen, bietet das ZLB im April wieder eine Informationsveranstaltung zur zweiten Phase der Lehramtsausbildung an.

Wir wünschen eine angenehme Lektüre.

Dr. Anja Pitton, Dr. Andrea Geisler (Redaktion) und Sylvia Schemmann (Redaktion)

Teilnehmerinnen beim VAY

Meldung des Monats

Lehrerin/Lehrer werden – (m)ein Traumberuf?

Antworten auf die Fragen „Wie werde ich Lehrer/-in? Was erwartet mich? Bin ich für den Beruf geeignet?“ bekamen rund 20 an einem Lehramtsstudium Interessierte im Rahmen eines Informations- und Selbsterkundungsangebots des Voluntary Academic Years (VAY) am 07. Februar. Es war Teil einer Workshopreihe für Lehramtsstudieninteressierte, die das TalentKolleg Ruhr der UDE in Kooperation mit dem Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit des ZLB bereits zum zweiten Mal anbietet. Nicole Lorth und Ursula Reuschenbach, Mitarbeiterinnen des Ressorts Schulpraxis und Praktikumsbüro des ZLB, führten die von ihnen konzipierte Veranstaltung durch. Das VAY-Programm wird vom TalentKolleg Ruhr der UDE mit der Abteilung für Freiwilligendienste des AWO Bezirksverbandes Niederrhein e.V. organisiert und unterstützt mit vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangeboten junge Menschen bei ihrer Studien- und Berufswahl. Informationen zum Programm und eine Bilderstrecke zum Workshop gibt es auf der ZLB-Homepage.

Projekte

„SprachbUDE“ ist gestartet

ZLB und Schreibwerkstatt der UDE kooperieren im Projekt „SprachbUDE“. Die „SprachbUDE“ will künftig in Moodle Selbstlernangebote für Studierende bereitstellen, die ihre Kompetenzen zum präzisen Lesen und Zusammenfassen zentraler Inhalte von wissenschaftlichen Texten ausbauen möchten. Dazu wird ein Online-Lernmodul mit interaktiven Übungen und Erklärvideos entwickelt. Betreut wird das Projekt von Dina Nimaeva aus dem Ressort Diagnostik des ZLB.

Termine

Informationsveranstaltung zum Vorbereitungsdienst

Das ZLB lädt für den 26. April 2018 Lehramtsstudierende, Absolventinnen und Absolventen sowie künftige Referendarinnen und Referendare zu einer Informationsveranstaltung zum Vorbereitungsdienst ein. Diese findet von 14:15 bis 16:45 Uhr im Glaspavillon am Campus Essen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos zum Programm sind dem Flyer zu entnehmen.

Veranstaltungen

Austauschtreffen im SoWi-Praxissemester

Achtes Vernetzungstreffen

Beim mittlerweile 8. Vernetzungstreffen am 06. Februar diskutierten SoWi-Ausbilderinnen und - Ausbilder an Schule, ZfsL und Universität verschiedene Fragen zum Praxissemester: Welche Unterstützung wünschen sich die Ausbildungslehrerinnen und -lehrer für das Praxissemester in den sozialwissenschaftlichen Unterrichtsfächern? Welche Informationen existieren bereits, wo kann die Abstimmung noch besser werden? Die Treffen finden halbjährlich statt und werden von der CIVES School of Civic Education initiiert. Dieses Mal widmeten sich die Vertreterinnen und Vertreter der drei Lernorte in einem Workshop konkreten Bausteinen für eine gemeinsame Handreichung. Das nächste Treffen ist für Mitte September geplant.

ZLB beim Schülerinfotag

Ursula Reuschenbach

Nicole Lorth und Ursula Reuschenbach, Mitarbeiterinnen des Ressorts Schulpraxis und Praktikumsbüro des ZLB, haben am 07. Februar 2018 im Rahmen des Schülerinfotages in Essen und Duisburg insgesamt etwa 1100 Schülerinnen und Schüler über das Lehramtsstudium an der UDE informiert und Fragen beantwortet. Sie erklärten ausführlich den Ablauf und die Besonderheiten des Studiums und gaben Hinweise dazu, welche Voraussetzungen eine angehende Lehrkraft mitbringen sollte, um in dem Beruf zu bestehen.

Fortbildungsreihe für Sprachbegleiter/-innen

Gemeinsam mit dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Essen bietet das Ressort Diagnostik des ZLB sieben ganztägige Workshops zur Arbeit mit Kindern in Auffangklassen und Vorbereitungskursen an. Zielgruppe sind Sprachbegleiter/-innen, Lehrkräfte für den herkunftssprachlichen Unterricht und Seiteneinsteiger/-innen ins Lehramt. In der praxisorientierten Qualifizierung wird zum einen theoretisches Grundlagenwissen vermittelt. Zum anderen werden die für die Tätigkeit in der Berufspraxis notwendigen Kompetenzen der Sprachbegleiter/-innen und Lehrkräfte ausgebaut. Die Qualifizierungsmodule greifen dazu die Themenschwerpunkte Phonetisches Bewusstsein, kontrastive Sprachbetrachtungen, Sprachdiagnostik und Sprachförderung sowie Stärkung der Sozialkompetenz im Umgang mit heterogenen Lerngruppen auf.


Allgemeine Informationen

„akduell“-Artikel im FAZ-Blog

Im Blogbereich der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) ist Mitte Februar ein Artikel der studentischen Zeitung „akduell“ erschienen, der sich mit der Sprachkompetenz von Lehramtsstudierenden an der UDE befasst. Der Text mit dem Titel „Wie sollen Lehrkräfte vermitteln, was sie selbst nicht können?“ beschreibt die Probleme, die viele Studierende mit Rechtschreibung und Grammatik haben.

Call for Papers I: Videoanalyse in Schule und Unterricht

Vom 01. bis zum 03. November 2018 veranstaltet das Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) der Universität Hildesheim und das Methodenbüro am Institut für Sozialwissenschaften eine inter- und transdisziplinäre Konferenz mit dem Titel „Qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht“. Ziel ist es, Bilanz zu inhaltlich-thematischen, methodischen und methodenkritischen Fragen zu ziehen. Interessierte sind eingeladen, sich bis zum 03. April 2018 mit Abstracts für einen Beitrag oder einem Poster zu bewerben.

Call for Papers II: Theorie und Praxis in der Lehrerbildung

Vom 20. bis zum 22. August 2018 findet an der Universität Koblenz-Landau die internationale Tagung „The Interplay of Theory and Practice in Teacher Education“ des MoSAiK-Projekts (Modulare Schulpraxiseinbindung als Ausgangspunkt zur individuellen Kompetenzentwicklung) der Qualitätsoffensive Lehrerbildung statt. Die internationale Tagung richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Bildungsforschung sowie in den Fachdidaktiken. Konferenzsprache ist Englisch. Interessierte sind eingeladen, bis zum 15. März 2018 einen eigenen Beitrag für einen Einzelvortrag, eine Themensektion oder ein Poster einzureichen.

Zur Person

Neuer Mitarbeiter im ISU

Seit dem 19. Januar ist Julian Holl als neuer Mitarbeiter im Institut für Sachunterricht (ISU) beschäftigt. Er studierte an der Universität Klagenfurt und beschäftigt sich mit Friedenspädagogik.


Literaturtipp

DaZ-Kursbuch und Arbeitshefte

Intro Deutsch als Zweitsprache ist für den Sprachunterricht in internationalen Vorbereitungsklassen konzipiert. Fach- und Bildungssprache werden von Beginn an trainiert und die Schülerinnen und Schüler so auf die sprachlichen Anforderungen im Regelunterricht vorbereitet.

Gabriele Kniffka/ Birgit Neuer (Hrsgg.): Intro Deutsch als Zweitsprache - Zur Vorbereitung auf den Regelunterricht der Sekundarstufe, Schroedel-Verlag, Braunschweig 2017


Impressum

Herausgegeben vom Vorsitzenden des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen
Redaktion:
Ressort Studierendenservice und Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Andrea Geisler und Sylvia Schemmann)
Verantwortlich:
Dr. Anja Pitton, Tel.: 0201 183 2216, E-Mail: anja.pitton@uni-due.de
Dr. Andrea Geisler, Tel.: 0201 183 2003, E-Mail: andrea.geisler@uni-due.de
Realisation:
IT-Koordination des ZLB (Sören Dohmen und Stephan Lux)