Auslandsaufenthalt

Auslandsaufenthalt2020-01-24T11:18:18+01:00

Das Gesetz über die Ausbildung für Lehrämter an öffentlichen Schulen (Lehrerausbildungsgesetz – LABG) sieht einen mindestens dreimonatigen Auslandsaufenthalt für die Studierenden der modernen Fremdsprachen vor.

Primäre Zielgruppe dieser AG sind dementsprechend die Fachverantwortlichen aus der Anglistik, der Romanistik und der Turkistik.

Bezüglich der Auslandsaufenthalte stehen die Studierenden vor der Herausforderung, ihr Studium studienplangerecht zu absolvieren, da parallel zu den obligatorischen Auslandsaufenthalten, insbesondere den Auslandssemestern in der Romanistik, Veranstaltungen und Prüfungen in den beiden anderen Fächern stattfinden sowie das Berufsfeldpraktikum abzuleisten ist.

Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft ist es, gemeinsam mit den Fachvertreter*innen Möglichkeiten zur Ableistung des Auslandsaufenthalts beziehungsweise -studiums zu diskutieren, Fragen der Fachvertreter*innen bezüglich der Rahmenbedingungen des Auslandsaufenthalt beziehungsweise -studium im Allgemeinen zu klären und gegebenenfalls notwendigen Beratungsbedarf für die Studierenden zu identifizieren.

Ansprechpartner

Alexander Dauner

Hallo,
ich heiße BeLa.