Vorbereitungsdienst

Die Lehrerausbildung ist in zwei Phasen gegliedert. Die erste Phase besteht aus der universitären Ausbildung an den Hochschulen, die zweite Phase aus dem Vorbereitungsdienst (Referendariat). Den Vorbereitungsdienst absolvieren Sie an Schulen und Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL). Er hat insgesamt einen Umfang von 18 Monaten und endet mit einer Staatsexamensprüfung. Die Gesamtverantwortung für die schulpraktische Ausbildung im Vorbereitungsdienst tragen die jeweils zuständigen ZfsL.

  • Der Vorbereitungsdienst ist kein Bestandteil des Studiums und liegt in staatlicher Verantwortung.
  • Über die Homepage des Bewerbungsportals SEVON melden Sie sich zum Vorbereitungsdienst an. Dort finden Sie auch die Bewerbungsfristen und alle weiteren erforderlichen Informationen.
  • Regelmäßiger Einstellungstermin in den Vorbereitungsdienst ist jeweils der 01. Mai eines Jahres. Darüber hinaus kann der 01. November als zusätzlicher Einstellungstermin angeboten werden. Über die Einrichtung dieses Zusatztermins wird jährlich neu entschieden. Die Termine werden auf dem Bewerbungsportal SEVON bekannt gegeben.
  • Das ZLB organisiert regelmäßig einen Informationstag zum Vorbereitungsdienst. Die Einladungen zur Veranstaltung werden im Vorfeld via E-Mail an die Zielgruppe verschickt.
  • Alle rechtlichen Vorgaben zum Vorbereitungsdienst können Sie in den Dokumenten, die rechts im blauen Kasten aufgeführt sind, nachlesen.