Lehrer­ausbildungs­gesetz (LABG)

Lehrer­ausbildungs­gesetz (LABG) Eule

(Weitergeleitet von LABG 2009)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lehrer­ausbildungs­gesetz (LABG) regelt die Ausbildung in Studium und Vorbereitungsdienst mit dem Ziel, ein Lehramt an öffentlichen Schulen selbstständig ausüben zu können.

Es gibt insgesamt drei Versionen, eine für die auslaufenden Studiengänge mit dem Studienziel Staatsexamen sowie zwei für die neuen Studiengänge mit dem Studienziel BA/MA aus den Jahren 2009 und 2016.

Wichtige Hinweise:

  • Für Studierende in Staatsxamens­studiengängen sind beide Dokumente relevant, da einige Regelungen der Neufassung auch für sie gültig sind. Dies betrifft vor allem die Regelungen in Bezug auf das Referendariat (Vorbereitungsdienst)!
  • Zur besseren Unterscheid­barkeit und Auffindbarkeit der Artikel verwenden wir in unserem Lehramts­Wiki die Begriffe LABG 2009 und LABG 2016. Juristisch gibt es nur das LABG 2009 und das LABG 2009 in der geänderten Fassung von 2016. Siehe auch: Erlasse, Satzungen und Ordnungen .

Siehe auch

Dieser Artikel ist gültig bis 2019-10-18

Hat dir diese Seite geholfen?

Bitte gib uns einen Kommentar zu deiner negativen Bewertung:

E-Mail Adresse (optional):


Kommentar:256

Senden

Diesen Artikel über FB teilen