Angebote

Angebote2020-04-09T14:18:27+02:00
Aufgrund der aktuellen Situation schaltet die PSESS eine Kopie ihres neuen Beispielkonzeptraumes und des Baukastenraumes zum e-gestützten Lehren und Lernen in der Lehrerbildung für alle Dozierenden frei.

Der Raum zeigt ein exemplarisches Blended-Learning-Format für die Begleitung im Praxissemester. Er bietet die Möglichkeit, die Studierenden im Begleitseminar bei der Planung, Durchführung und Auswertung der zu absolvierenden Studienprojekte zu unterstützen. Auch enthält der Kursraum Beispiele, die Studierenden zu aktivieren, die kein Studienprojekt durchführen. Schwerpunkte in diesem Beispielkursraum liegen auf dem kooperativen und kollaborativen Arbeiten der Studierenden im Rahmen ihrer Studienprojekte, dem gegenseitigen Peer-Feedback und der Erstellung gemeinsamer Texte. Ein weiterer Fokus liegt auf interaktiven Selbstlerneinheiten für die Studierenden, die mit dem H5P-Plug-In erstellt wurden. In allen verwendeten Lernaktivitäten befinden sich bereits Beispieleinträge, welche verdeutlichen, wie die einzelnen Aktivitäten aus Lehrenden- bzw. Studierendensicht genutzt werden können.

Das Team der Praxissemester E-Support-Station steht Ihnen bei Rückfragen natürlich gerne zur Verfügung. Eine ausführliche Beschreibung der konkreten Moodle-Aktivitäten und der Nutzung von Arbeitsmaterialien finden Sie in der ‚Handreichung zum Einsatz der Lernplattform Moodle im Rahmen der Praxissemesterbegleitung‘ in unserem Informations- und Materialraum.

Unser Baukasten enthält Anregungen zur Überarbeitung oder zur Neugestaltung eines Moodle-Kursraumes für Vorbereitungs- und/oder Begleitseminare des Praxissemesters im Blended-Learning-Format. Er stellt eine weitere Alternative zur Kopie eines fertig eingerichteten Beispielkursraums dar.
Der Baukasten ist durch drei Fragen strukturiert, mithilfe derer wir auf unterschiedliche Aspekte der Kursraum- und Seminargestaltung aufmerksam machen möchten. Die Verlinkungen führen zu weiteren Seiten, auf denen wir zu jedem Aspekt in aller Kürze anhand konkreter Beispiele mögliche Umsetzungsmöglichkeiten vorstellen.

Frage 1: Welche e-gestützten Szenarien möchten Sie in Ihren Moodle-Kursraum einbinden?
An dieser Stelle befinden sich 20 e-gestützte Lehr-/Lern-/Arbeits- und Betreuungsszenarien für Dozierende und Studierende im Praxissemester. Diese erstrecken sich von einer unidirektionalen Kontaktaufnahme zu den Studierenden bis hin zu kooperativen Lehr-/Lernszenarien. Diese Beispielszenarien veranschaulichen, mit welchen Moodle-Lernaktivitäten und Funktionen das jeweilige Szenario umgesetzt werden kann.

Frage 2: Wie soll Ihr Moodle-Kursraum strukturiert werden?
Hier stellen wir verschiedene, auf den Praxissemesterkontext zugeschnittene, Strukturierungsmöglichkeiten der Moodle-Kursräume vor. Strukturierungsvorschläge können übernommen, Elemente verschiedener Strukturierungsmöglichkeiten kombiniert oder auch eine ganz eigene Strukturierung angewandt werden.
Frage 3: Wie können die eingebundenen Online-Aktivitäten und -Angebote sinnvoll mit den bis zu drei Präsenzveranstaltungen verzahnt werden?
Hier finden Sie Grafiken und Texte, die Ihnen Anregungen liefern sollen, wie eine sinnvolle Verzahnung von Theorie-Praxis-Elementen im Praxissemester stattfinden kann. Dieser Bereich des Baukastens wird zurzeit aktualisiert.

Unser Informations- und Materialraum dient dazu, auf Termine und Neuerungen rund um die e-gestützte Begleitung im Praxissemester aufmerksam zu machen und durch Foren die Vernetzung unter den Dozierenden im Praxissemester zu stärken. Der Raum stellt Dozierenden auch Praxistipps und weitergehende Informationen für den Einsatz von E-Learning-Elementen im Praxissemester bereit. So befinden sich in der Handreichung zum Einsatz der Lernplattform Moodle im Rahmen der Praxissemesterbegleitung ausgewählte Aktivitäten des Lernmanagementsystems Moodle, die wir durch kurze Beschreibungen, Einsatzszenarien und Praxistipps vorstellen. Zudem gibt es eine Rubrik Beispiele im Baukasten. Der dort angegebene Link führt zu unserem Baukasten, in dem sich Dozierende zu konkreten Einsatzszenarien von Moodle im Praxissemester informieren und inspirieren lassen können. In einer weiteren Handreichung zum kooperativen & kollaborativen Arbeiten in Moodle im Rahmen der Praxissemesterbegleitung zeigen wir in einer detaillierten Schritt für Schritt Anleitung, wie in Moodle Gruppen angelegt und Teilnehmende zugeordnet werden können. Dabei kann aus unterschiedlichen Modi gewählt werden. Neben diesen technischen Erläuterungen stellen wir didaktische Möglichkeiten vor, studentische Gruppenarbeiten im Blended-Learning-Format des Praxissemesters zu nutzen. Ergänzt werden diese Angebote durch Materialien des Moodle-Kompetenzzentrums, Überblicksgrafiken über den idealtypischen Ablauf der Begleitseminare und allgemeiner Informationen zum Praxissemester.

Das Passwort zur Einschreibung in alle Moodle-Räume kann per E-Mail angefordert werden.

Seit 2015 findet das Informations- und Austauschforum regelmäßig statt, in dem wir über die aktuellen Entwicklungen zur e-gestützten Praxissemesterbegleitung informieren und den Dozierenden Gelegenheit zum Austausch geben. Im Besonderen dient das Forum dazu, Dozierende, die zum ersten Mal ein Begleitseminar im Praxissemester anbieten, die Möglichkeit zu geben, sich mit Kolleg*innen auszutauschen, die bereits Erfahrungen bei der e-gestützten Praxissemesterbegleitung sammeln konnten. Zudem soll das Forum all jene ansprechen, die im laufenden Semester keine Vorbereitungs- oder Begleitveranstaltung durchführen, sich jedoch über Möglichkeiten der Durchführung e-gestützter Seminare informieren möchten. Mittlerweile haben mehrere Durchgänge des Praxissemesters stattgefunden und viele Fächer haben gut funktionierende Konzepte der e-gestützten Begleitung für sich gefunden. Bei jedem Treffen sind deshalb Dozierende herzlich dazu eingeladen, ihr eigenes Blended-Learning-Konzept zu präsentieren.

Gerne beraten wir Sie persönlich zu den Möglichkeiten der e-gestützten Praxissemesterbegleitung in der Lehrerbildung. Sie können uns per E-Mail oder Telefon kontaktieren oder direkt ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren. In diesen Gesprächen informieren wir darüber, welche e-gestützten Elemente sie u. a. in Moodle an der UDE für die Durchführung Ihrer Blended-Learning-Begleitseminare nutzen und wie diese didaktisch sinnvoll für Ihre Lehre einsetzen können. Sie haben eine Idee für Ihr Begleitseminar im Blended-Learning-Format und wissen noch nicht genau, wie sich diese am besten technisch umsetzen lässt? Auch dabei helfen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem ZIM sehr gerne. Sie erreichen uns unter bjoern.bulizek@uni-due.de/33683 oder kirsten.jaeger@uni-due/37322.

Hallo, ich bin BeLa. Frag mich was!