Coronavirus: Übersicht zu Änderungen im Lehramt

Coronavirus: Übersicht zu Änderungen im Lehramt2021-02-25T10:34:01+01:00

Die Informationen sind in alphabetischer Reihenfolge.

Auslandsaufenthalt

Im Lehramtsstudium moderner Fremdsprache ist gemäß Lehrerausbildungsgesetz §11 (10.1) ein dreimonatiger Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Die Corona-Pandemie wirkt bis auf weiteres als Mobilitätshindernis, sodass der Nachweis nicht in jedem Fall fristgerecht geführt werden kann. Studierende, die Englisch oder Türkisch als Unterrichtsfach studieren und den Nachweis des Auslandsaufenthaltes noch erbringen müssen, wenden sich bei Fragen zu Ausnahmeregelungen oder Alternativleistungen an die jeweils zuständigen Studienfachberater*innen für Englisch respektive Türkisch an der Fakultät für Geisteswissenschaften.

Auslandssemester

Studierende, die Französisch oder Spanisch als Unterrichtsfach studieren und sich im Auslandssemester befinden oder dies in den kommenden Semestern planen, wenden sich bitte an die Studienfachberater*innen der Romanistik an der Fakultät für Geisteswissenschaften.

Corona-Epidemie-Hochschulverordnung

Das Rektorat hat die Ordnung zur Umsetzung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung (CEHVO) beschlossen; sie tritt am 14. Mai 2020 in Kraft und wurde am 26. November 2020 aktualisiert. Die UDE-Ordnung regelt Freiversuchs- bzw. Wiederholungsmöglichkeiten, eine verlängerte Regelstudienzeit sowie erweiterte Nachteilsausgleiche unter den aktuellen Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie.

Durchführung von Lehr- und Praxisveranstaltungen sowie Prüfungen an den Hochschulen im Land NRW

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW hat am 15. Dezember 2020 eine Allgemeinverfügung erlassen, die den Lehr- und Prüfungsbetrieb an Hochschulen zum Schutz vor Neuinfizierungen regelt.

Erreichbarkeit des ZLB

Die Mitarbeiter*innen des ZLB sind derzeit, außerhalb von Sprechzeiten, am besten per E-Mail zu erreichen.

LehramtsWiki

Die Beratung findet nur per E-Mail statt: .img{at}.img(.).img">.img{at}.img(.).img

Praxisphasen

Ab dem 22. Februar 2021 gelten die folgenden Regelungen für Schulen in NRW.

Die Landesregierung stellt für die Zeit bis zu den Osterferien Mittel bereit, um alle Lehrkräfte und das sonstige Landespersonal an Schulen mit FFP-2-Masken auszustatten. Diese Regelung umfasst auch die Student*innen, die im Rahmen einer Praxisphase des Lehramtsstudiums an einer Schule tätig sind (siehe Schulmail-Archiv des MSB). Auch Schnelltests können zum Einsatz kommen. Details zur Umsetzung gibt die Landesregierung bekannt unter https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten. Auch diese Regelungen umfassen die Praktikant*innen am Lernort Schule.

Informationen zur Einbindung in die Distanz- und Hybridlehre an den Praktikumsschulen u. a. m. sind  in der Verordnung zum Lernen auf Distanz und im Impulspapier für das Lernen auf Distanz  des Ministeriums für Schule und Bildung NRW zu finden.

Praktikumsbüro

Die Sprechstunden des Praktikumsbüros finden telefonisch und per Videokonferenz zu den gewohnten Uhrzeiten statt. Sie erreichen uns ebenfalls außerhalb der Sprechstunden auch per E-Mail: .img{at}.img(.).img">.img{at}.img(.).img

Prüfungen

Regelungen der UDE zu Prüfungen

Studienberatung Lehramt

Die Beratung findet nur per E-Mail statt: .img{at}.img(.).img

Unterstützungsangebote für Lehrende

Unterstützungsangebote zur Konzeption und Durchführung von digitalen Lehrangeboten in der Lehrerbildung

Vorbereitungsdienst

Das Ministerium für Schule und Bildung NRW hat den zweiten Einstellungstermin für den Vorbereitungsdienst für Lehrämter an Schulen auf den
01. November 2021 festgelegt. Eine Einstellung  ist für alle Lehrämter möglich.

Informationen des MSB

Hallo,
ich heiße BeLa.