Praxisphasen BA/MA

Die Lehrerausbildung nach dem Lehrerausbildungsgesetz (LABG 2016*) umfasst mehrere Praxisphasen. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen diese Praxisphasen vor.

Insgesamt sieht die Lehrerausbildung nach LABG 2016 vier schulpraktische Ausbildungselemente vor. Das Bachelor-Studium umfasst zwei Praxiselemente. Das erste Element bildet das Eignungs- und Orientierungspraktikum, welches in der Regel im ersten Studienjahr stattfindet. Es wird von der Fakultät für Bildungswissenschaften angeboten.
Das zweite Praxiselement ist das Berufsfeldpraktikum. Sie absolvieren das Berufsfeldpraktikum in der Regel im fünften Semester außerschulisch in einem der Unterrichtsfächer.
Das Master-Studium umfasst mit dem Praxissemester das dritte Praxiselement.
Das letzte Praxiselement in der Lehrerausbildung ist der Vorbereitungsdienst. Diesen führen Sie nach erfolgreichem Abschluss Ihres Master-Studiums durch.
Alle schulpraktischen Elemente der Lehrerausbildung dokumentieren und reflektieren Sie kontinuierlich im Portfolio Praxiselemente.
 

Bitte beachten Sie, dass einzelne Lehramtsstudiengänge weitere Praxiselemente vorschreiben können. Dies regeln die jeweiligen Fachprüfungsordnungen.

 

* Zur besseren Unterscheidbarkeit und Auffindbarkeit der Informationen verwenden wir auf diesen Seiten die Begriffe LABG 2009 und LABG 2016. Juristisch gibt es nur das LABG 2009 und das LABG 2009 in der geänderten Fassung von 2016.